Neuer Sponsor für die Sechzger

+
Die Mannschaft des TSV 1860 mit Gerhard Jell (rechts)

Jell-Gruppe unterstützt TSV 1860

Viele Kinder aus der Stadt und dem Landkreis Rosenheim durchlaufen bzw. durchliefen die fußballerische Ausbildung beim TSV 1860 Rosenheim.

Einer davon war Gregor Jell, der sowohl im Jugendbereich als auch bei den Herren viele Jahre an der Jahnstraße gespielt hat.

Der Bernauer führt zusammen mit seinem Vater und seinem Bruder die Jell Group. Die Firma ist Dienstleister vorwiegend für den Werkzeug- und Formenbau. Zum Leistungsspektrum gehören u.a. das 3D-Drucken, die Produktentwicklung und das Konstruieren von Spritzgießformen.

„Gute Jugendarbeit und gute fußballerische Ausbildung ist eine Mischung aus Begeisterung für den Sport und einer guten Planung. Das Engagement von regionalen Firmen dafür ist für unseren Verein sehr wichtig. Wir versuchen für Identifikation der regionalen Wirtschaft mit dem Verein zu sorgen, denn nicht nur im sportlichen Bereich sondern auch im wirtschaftlichen Bereich soll unser Leitspruch „Aus Rosenheim-Für Rosenheim“ gelten," erklärt Abteilungsleiter Nico Foltin die Idee der 60er.

„Wir unterstützen gerne den Fußballsport und die Arbeit beim TSV 1860 Rosenheim. Wir wünschen dem Verein viel Erfolg für die Zukunft“, so Seniorchef Gerhard Jell.

Die Jell Group präsentierte den Bayernliga Spieltag gegen den TSV 1865 Dachau und zeigte sich vor Ort präsent, war integriert in die Halbzeitaktion beim Fernschuss-Wettbewerb und in die Pressekonferenz.

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare