Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Niggl mit perfektem Einstand

  Einen Sieg zum Einstand als Coach der Sechziger U13 konnte Siggi Niggl beim Lenggrieser SC feiern. Sechzig brauchte einige Zeit, um sich auf dem engen Kunstrasen in Lenggries zurechtzufinden. Doch nach knapp einer Viertelstunde gelang der Führungstreffer. Als die Hausherren den Ball nicht wegbrachten, reagierte Christoph Mauritz am schnellsten und schoss zur 1:0-Führung ein. Lenggries gab sich jedoch noch nicht geschlagen und kam praktisch mit dem Pausenpfiff zum etwas glücklichen Ausgleich. Doch die Sechziger zeigten nach dem Wechsel Moral und wiesen die Isarwinkler in ihre Schranken. Julian Petzinger erzielte mit einem herrlich getretenen Freistoß den 2:1-Führungstreffer. Sechzig stand in der Defensive bombensicher und ließ gegen die quirlige und aggressive Heimmannschaft keine weiteren Chancen zu. Ganz im Gegenteil, Linus Schulte-Wissermann krönte seine gute Leistung mit dem Treffer zum 3:1-Endstand. Doch bereits nächste Woche werden die Trauben etwas höher hängen. Die Sechziger erwarten kommenden Sonntag den aktuellen Tabellenführer, den TSV 1860 München, an der Jahnstraße. (hf)  

Kommentare