ASV siegt zu neunt

Toller Erfolg für den ASV Großholzhausen: Gegen den absoluten Favoriten und Tabellenführer SV Schloßberg siegte die Riepertinger-Elf knapp mit 1:0. Dabei spielte das Heimteam in den Schlussminuten nur noch mit acht Feldspielern. In einer sehr spannenden Partie gingen beide Mannschaften sehr hohes Tempo. Den ersten und einzigen Treffer der Partie erzielte Alois Dossthaler. Er reagierte am schnellsten und konnte einen Abstauber im Schloßberger Tor unterbringen. Schon wieder Dossthaler, erst in der vergangenen Woche hatte er in Prien den wichtigen Siegtreffer markiert. Die Gäste machten nach dem Gegentor mehr Druck, nach 28 Minuten vergab Michael Hofmann aus sechs Metern vor dem ASV-Kasten. Sieben Minuten später nagelte eben dieser Hofmann den Ball an die Latte. Großholzhausen sicherlich zu diesem Zeitpunkt ein wenig glücklich in Führung. Doch auch in dem zweiten Spielabschnitt präsentierte sich die Heimelf kämpferisch und sehr laufstark und konnte zunächst die Führung verwalten. Zwar sahen Wagner und Seebacher kurz vor Schluss die Ampelkarte und wurden frühzeitig in die Kabine geschickt, der ASV ließ aber auch zu neunt keinen Gegentreffer mehr zu. Der Sieg ist sicherlich ein wenig glücklich, Großholzhausen kann sich nun Luft nach unten verschaffen. Schloßberg bleibt dank des ESV-Patzers an der Tabellenspitze der Kreisklasse 1. (mbö/gug)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare