Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erfolgstrainer bleibt an Bord

Franz Pritzl wird auch in der kommenden Saison den TuS Bad Aibling betreuen

Bevor Tabellenführer Bad Aibling am Freitag den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen kann, gibt es bereits gute Neuigkeiten aus der Kurstadt zu vermelden. Franz Pritzl hat dem TuS seine Zusage gegeben, auch in der kommenden Saison die Mannschaft zu trainieren. Für Abteilungsleiter Andreas Wegscheider ist Pritzl ein absoluter Glücksfall: "Wir sind voll zufrieden mit seiner Arbeit und froh einen der besten Trainer der Region bei uns zu haben." Pritzl sei keiner Trainer, der nur den kurzfristigen Erfolg bringe. Schon zu seiner früheren Zeit in Aibling (er betreute den TuS schon einmal für sechs Spielzeiten) habe er bewiesen, langfristig erfolgreich arbeiten zu können. Pritzl selbst erklärte, dass "die Voraussetzungen optimal sind. Wir haben eine junge und hungrige Mannschaft, das Umfeld und die Zuschauerzahlen passen." Die Mannschaft sei noch nicht am Ende ihrer Entwicklung und habe viel Potential, ließ der Aiblinger Coach beinschuss.de wissen. Bevor die Planungen auf die neue Saison beginnen, gilt es für den TuS nun erst einmal den Aufstieg klar zu machen. Nach dem Sieg im Nachholspiel bei Verfolger SV Aschau am Dienstagabend fehlt den Aiblinger nur noch ein Punkt. Und der soll am Freitag im Flutlichtderby gegen Au eingefahren werden.