SBR-U19 zurück in der Erfolgsspur

+
Michael Gruber als Taktgeber im Siegerkreis nach dem Spiel

Tabellenführer siegt gegen Fürstenfeldbruck

SB DJK Rosenheim U19 – SC Fürstenfeldbruck 2-0 (0-0)   Ein hartes Stück Arbeit musste die Marlog Truppe hinter sich bringen, um die unberechtigt auf einem Abstiegsplatz stehenden Gäste zu bezwingen.   Von Anfang an hatten die Gastgeber zwar etwas mehr vom Spiel, allerdings waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware, sodass es mit einem 0-0 in die Kabinen ging.   Nach dem Wechsel zogen sich die Gäste etwas mehr zurück und der Tabellenführer wurde von Minute zu Minute spielstärker und Kombinationssicherer.   Gruber erlöst den Spitzenreiter   Als Lallinger in der 56. Minute durchbrach, konnte er vom letzten Mann nur noch regelwidrig gestoppt werden, was alle im Stadion bis auf einen so sahen. Leider hatte der eine die Leitung des Spiels und dessen Pfeife blieb stumm. Zehn Minuten später hielten die heimischen Fans allerdings den Atem hatte, musste doch Keeper Janscheck zunächst einen Alleingang und zwei Minuten später einen Freistoß jeweils von Marcel Sodjadan glänzend entschärfen, um seine Vorderleute zu einem wahren Schlusssturmlauf zu animieren.   Simon Baumgartner schlug einen Freistoss auf Höhe der Mittellinie in den Brucker Strafraum, wo er von einem Abwehrspieler der Gäste unglücklich per Kopf verlängert wurde und Michael Gruber aus 6m per rechten Volleyschuss das erlösende 1-0 in der 73. Minute erzielte.   Langes Warten bis zur Entscheidung   In der Schlussviertelstunde öffneten die Gäste ihre Abwehr für einen möglichen Punktgewinn und die Gastgeber hätten bei etwas mehr Konzentration für eine frühere Entscheidung sorgen können, entstanden doch mehrmals Überzahlsituationen, die man nicht clever genug zu Ende spielte.   So musste man bis in die fünfte Minute der Nachspielzeit warten, ehe Kapitän Kapsner mit einem Alleingang nach Kern Pass der Endstand gelang.   SB DJK Rosenheim: Janschek Christian,  Biegel Maximilian, Petzold Frederik, Baumgartner Simon. Eder Peter ( ab 58. Niedermaier Josef), Gruber Michael, Ofenmacher Thomas), Kapsner Simon, Lallinger Alexander (ab 78. Kern Maximilian) ,Schwartz Markus (ab 46. Togola Sundiata- ab 82. Lallinger Alex), Kern Maximilian (ab 65. Schwartz Markus- ab 88. Ermis Fatih)   Schiedsrichter: Peter Köglsperger Zuschauer: 40 Tore: 1-0 (73.) Michael Gruber, 2-0 (90+5) Simon Kapsner

Pressemitteilung SB-DJK Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare