Spannung pur in der Kreisklasse II

Schafft Seeon/Seebruck noch den direkten Aufstieg?
+
Schafft Seeon/Seebruck noch den direkten Aufstieg?

Noch ist nichts entschieden


Die Kreisklasse II bleibt bis zum letzten Spieltag der Saison spannend. Zum einen steht noch kein Aufsteiger fest und zum anderen ist der Abstiegskampf noch in seiner heißen Phase. Rein theoretisch hätten zwei Spieltage vor Schluss gleich fünf Teams die Chance zum direkten Aufstieg beziehungsweise die Möglichkeit  in die Relegation um den Aufstieg zu gehen (direkt zur Tabelle).


Beste Karten im Aufstiegsrennen hat der DJK SV Griesstätt, der drei Punkte vor Seeon/Seebruck liegt aber ein Spiel weniger auf dem Konto hat. Das heißt der DJK SV könnte im kommenden Spiel gegen Emmering den Sack zumachen und die Meisterschaft feiern. Des weiteren können sich der SV Seeon/Seebruck, der ASV Rott, der SV Waldhausen und Eiselfing Hoffnungen im packenden Rennen um den Aufstieg machen.

Dramatik pur auch im Keller

Auch im Abstiegskampf bahnt sich eine spannende Schlussphase an. Selbst die SV Linde Tacherting, die auf Platz acht gesetzt ist könnte mit ihren 29 Punkten noch in den Abstiegsstrudel gezogen werden und darf sich noch nicht zu sicher sein. Der zuletzt stark aufspielende TSV Emmering könnte mit einem Sieg gegen den Ligaprimus Griesstätt den Klassenerhalt klar machen.

Dann bleiben noch der SV Vogtareuth, Forsting, Wasserburg und Trostberg die um das rettende Ufer kämpfen, wobei Trostberg und Wasserburg nur noch mit einem Wunder zu retten sind. Das Rennen um den Relegationsplatz wird sich vermutlich zwischen Vogtareuth und Forsting entscheiden, die sich nur zwei Punkte voneinander  trennen. Für Vogtareuth spricht, dass sie das etwas leichtere Schlussprogramm haben, dort treffen sie noch auf Ramerberg und Babensham wohingegen Forsting noch gegen Seeon/Seebruck und Eiselfing antreten muss.

Das verspricht uns weiterhin Spannung pur in der Kreisklasse II. (mar)

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Magazin

„Junger und ehrgeiziger Trainer“: Dressel übernimmt 60er-Fördercampus
„Junger und ehrgeiziger Trainer“: Dressel übernimmt 60er-Fördercampus
Vereine können Spiele kostenlos verlegen - BFV passt Corona-Paragraf an
Vereine können Spiele kostenlos verlegen - BFV passt Corona-Paragraf an
„Danke für dein Wirken“: FC Traunreut trauert um langjährigen ersten Vorstand
„Danke für dein Wirken“: FC Traunreut trauert um langjährigen ersten Vorstand
Schweinfurts Wolf: „Wollen keinen weiteren Imageschaden für den Fußball“
Schweinfurts Wolf: „Wollen keinen weiteren Imageschaden für den Fußball“
Heute geht's los! JETZT noch schnell registrieren und tolle Preise gewinnen!
Heute geht's los! JETZT noch schnell registrieren und tolle Preise gewinnen!

Kommentare