Spiel der Woche: Gelb-Schwarzer Fußball-Wahnsinn mit Ansteckungsgefahr

+
Die Fans des SVK jubeln nach dem 4:1 durch Christian Heinrich

Der SV Kirchanschöring-Virus hat im Fußballkreis Inn/Salzach Einzug erhalten. Er ist packend, mitreißend und bietet höchsten Unterhaltungswert. Auch beinschuss.de hat es im Spiel der Woche "erwischt".

Von Tobias Ruf

15 Spiele in Serie ohne Niederlage, sechs Siege in Folge, der Publikumsmagnet schlechthin und seit diesem Wochenende auch Tabellenführer der Landesliga Ost.

Der SVK-Virus hat im Fußballkreis Inn/Salzach Einzug erhalten. Er ist packend, mitreißend und bietet höchsten Unterhaltungswert.

Auf dem Platz lassen die Mannen von Spielertrainer Patrick Mölzl derzeit nichts anbrennen, fahren Punkt um Punkt ein und lassen sich von Nichts, aber auch gar Nichts, aus der Ruhe bringen.

"Das ist einfach sagenhaft"

Das heimische Stadion an der Laufener Straße zieht jedes zweite Wochenende mehrere Hunderschaften an, die Zuschauerzahlen bewegen sich in Dimensionen, die man sonst nur aus der Regionalliga kennt.

Für das Gastspiel in Töging wurde eigens ein Sonderbus gechartert. Die dritte Mannschaft des SVK machte sich mit der Bahn auf den Weg und zahlreiche PKWs aus Kirchanschöring waren rund um das Wasserschloss zu finden. Über 200 Schlachtenbummler begleiteten ihr Team nach Töging. Bedenkt man, dass in vielen Bayernliga-Spielen diese Anzahl an Zuschauern nicht einmal in der Gesamtheit erreicht wird, bekommt dieser Zuspruch einen zusätzlich hohen Stellenwert.

Es ist diese Begeisterung, die allenthalben zu spüren ist und selbst neutrale Beteiligte begeistert. "Das ist spielerisch das Beste, was ich in dieser Liga gesehen habe. Und die Unterstützung von außen ist einfach sagenhaft", sagte Töging-Coach Mario Reichenberger im Anschluss an das Landesliga-Derby, dass der SVK mit 4:1 für sich entscheiden konnte (zum Spielbericht geht es hier).

"Wir sind einfach ein geiler Verein"

Was sich an diesem Samstag im Stadion am Wasserschloss abspielte, steht wohl symptomatisch für die überragende Entwcklung, die der SVK in den letzten Monaten vollzogen hat.

Eine Einheit aus Gelb und Schwarz lässt sich von einer selbst gestalteten Euhphorie tragen, die nicht nur für die kommenden Wochen sondern für den rest der Saison viel verspricht.

Dreifachtorschütze Sebastian Leitmeier brachte nach dem Spiel im Gespräch mit beinschuss.de auf den Punkt, was nicht erst seit vergangenen Samstag offensichtlich ist. "Wir sind einfach ein geiler Verein".

Nächstes Highlight steht vor der Tür

Diesen Worten kann sich der Autor dieses Textes trotz aller journalistischer Objektivität nur anschließen und freut sich auf ein baldiges Wiedersehn mit den Gelb-Schwarzen.

Dieses wird es bereits am kommenden Samstag geben, wenn ab 14:00 Uhr der Tabellenzweite vom VfB Hallbergmoos zum absoluten Spitzenspiel nach Kirchanschöring kommt.

Die besten Bilder zum Landesliga-Derby gibt es in der Fotostrecke rechts oben.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare