Sportbund: Ein Zittersieg im letzten Aufgebot

+
Große Erleichterung herrschte nach dem Spiel bei den Sportbund-Jungs

U19 des Sportbund Rosenheim gewinnt spannendes Spiel in Ebersberg

JFG Ebrachtal  - SB DJK Rosenheim U19 2-3 ( 1-2)   Angereist mit dem letzten Aufgebot gelang der Marlog Truppe ein glücklicher aber nicht unverdienter Auswärtsdreier in Ebersberg. In einer sehr unterhaltsamen Anfangsphase ging der SBR nach vier Minuten in Führung. Nesib Puskar erzielte nach Schroll Vorarbeit sein erstes Saisontor, als er am linken Flügel auf und davon lief, den herauskommenden Torhüter überlupfte, und der Ball erst hinter der Torlinie geklärt werden konnte.   Vom Anstoß weg erzielte nur 40 Sekunden später der Gastgeber den 1-1 Ausgleich durch Dominik Kaupa, als dieser völlig freistehend 12 m vor dem Tor ins linke untere Eck einschießen konnte. Kurioserweise antworteten die Rosenheimer in einem ähnlichen Tempo, da Martin Schmid in der 7. Minute die Grün-Weißen mit einer feinen Direktabnahme nach toller Dedic Vorarbeit mit 2-1 in Führung brachte.   Chancen im Minutentakt   Nach 18. Minuten vereitelte Puskar den möglichen Ausgleich, als er im letzten Moment 6 m vor dem Tor einen Schuss des Ebersberger Winkler blocken konnte. Danach versäumten die Gäste, aus ihren 4 hochkarätigen Chance eine mögliche Vorentscheidung vor dem Halbzeitpfiff herbeizuführen. Zwischen der 22. und 26.Minute scheiterten Dedic, Schwartz, Schmid und abermals Dedic entweder am Ebersberger TW Huber oder an ihren eigenen Nerven.   So kam nach dem Wechsel was kommen musste. Der 2-2 Ausgleich in der 52. Minute durch Christoph Englmann, der ungehindert durch die Rosenheimer Abwehr marschieren konnte, und Torhüter Pohl keine Abwehrchance ließ. Nun kippte die Partie zu Gunsten des Gastgebers und Patrick Tresch hätte bei etwas mehr Fortune die Gastgeber in der 58. bzw. 59 Minute in Führung bringen können.   Kampf und Einsatz retten den Sieg   Wie aus heiterem Himmel fiel dann in der 61.Minute der Siegtreffer der Gäste. Nesib Puskar´s Ecke wurde immer länger, und der aufgerückte Spielführer Simon Schroll köpfte freistehend aus 5 m am langen Pfosten ein. Der Schock saß tief beim Gastgeber, und zweimal Schmid bzw. Oberberger hätten für die Gäste bis zur 82.Minute alles klar machen können, vergaben aber beste Einschussmöglichkeiten.   So entwickelte Ebersberg in den letzten 10 Minuten nochmals Druck, welchen die Gäste aber mit viel Einsatz und Kampf überstanden.   SB DJK Rosenheim: Jesse Pohl, Alex Prechtl , Michael Schröder, Simon Schroll , Marco Oberberger , Stefan Drechsler, Markus Schwartz (ab 64. Daniel Urich) , Nesib Puskar (ab 84. Markus Schwartz), Alex Schober,  Fehim Dedic (ab 90. Clemence Luis), Martin Schmid (ab 86. Behaeddine Abidi) ,)   Schiedsrichter: Manuel Müller mit merkwürdigen Entscheidungen beiderseits Zuschauer: 30 Tore: 0-1 (4.) Nesib Puskar, 1-1 (5.) Dominik Kaupa, 1-2 ( 7.) Martin Schmid, 2-2 (52.) Christoph Englmann., 2-3 (61.) Simon Schroll.   Pressemitteilung SB-DJK Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare