Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Remis vor Topkulisse

200 Zuschauer wollten sich das Derby zwischen Oberbergkirchen und Neumarkt nicht entgehen lassen, die Fans bekamen eine spannende Begegnung zu sehen und wurden nicht enttäuscht. Beide Teams zeigten tollen Fußball, es gab zahlreiche Torraumszenen und einige gute Chancen. Schiri Trompke hatte das Spiel sehr gut im Griff, die Partie war zwar kampfbetont, aber jederzeit noch fair. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren besser aus der Kabine: Stefan Langner spielte aus dem Mittelfeld heraus einen Zuckerpass auf Herbert Vorwallner, der problemlos den Ball ins lange Eck schlenzte (59.). Drei Minuten zuvor lief es noch anders herum. Nach Vorwallner-Vorarbeit ging Langner alleine auf das Neumarkter Tor zu, der SVO-Akteur vergab jedoch. Nach dem ersten Treffer des Spiels zeigten die Gäste aber nach wie vor gute Szenen und tolle Kombinationen, in der 81. Minute gelang dem TSV verdient der Treffer zum Ausgleich: Die Gäste konterten die Heimelf über die linke Seite aus, Alexander Perzl schloss den Angriff mit einem Tor erfolgreich ab. Zehn Minuten später pfiff der starke Schiedsrichter Trompke ab, das Remis ging absolut in Orndung. Beide Teams verteidigen ihre Positionen im Mittelfeld der Kreisklassen-Tabelle. (mbö/hei)

Kommentare