Töging und Traunstein begeistern weiter

+
Der FC Töging siegte in Geretsried

Sportbund gelingt endlich der erste Sieg

Der FC Töging und der SB Cheimgau Traunstein sorgen in der Landesliga Südost weiter für Furore. Der Aufsteiger vom SBC siegte beim Aufstiegsaspiranten vom VfB Hallbergmoos mit 2:1, Töging bezwang Geretsried mit 3:2. Damit bleibt die Mannschaft von Mario Reichenberger weiter auf dem dritten Rang, Traunstein schiebt sich auf Platz vier.

"Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft"

Während die Krise beim VfB Hallbergmoos anhält, sorgt Traunstein weiter für Furore. Der Aufsteiger siegte am Samstag mit 2:1 (1:0) beim Aufstiegsaspiranten, hat damit seit fünf Partien nicht mehr verloren und geht mit elf Punkten auf Tuchfühlung zu den oberen Tabellenregionen.

Davut Tahir (32.) brachte die Gäste in Führung, Max Bauer (57.) gelang nach einer knappen Stunde die Vorentscheidung. Hallbergmoos, das seit fünf Partien auf einen Sieg wartet und immer tiefer in den Tabellenkeller rutscht, konnte durch Benjamin Held (90.+3) nur noch per Elfmeter verkürzen.

„Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Die Jungs haben den hohen Temperaturen getrotzt und eine super Partie abgeliefert. Wir bleiben unserem Stil konsequent treu und lassen uns nicht aus der Ruhe bringen. Das macht uns stark“, sagte ein zufriedener SBC-Coach Adam Gawron nach dem Schlusspfiff.

Geretsried führt, Töging bleibt cool

Die Ruhe selbst ist dieser Tage auch der FC Töging. Die Mannschaft von Mario Reichenberger siegte beim hoch gehandelten Aufstieger aus Geretsried und bleibt damit konsequent am Spitzenduo aus Deisenhofen und Ismaning dran.

Dabei hatte der Nachmittag aus Töginger Sicht ungünstig begonnen. Maximilian Berwein (19.) brachte die Hausherren in Führung, Markus Blex (57.) konnte nach einer knappen Stunde ausgliechen.

Andreas Giglberger brachte Töging erstmals in Front, Geretsried antwortete durch Moritz Fischer. Benedikt Basslsperger hatte aber drei Minuten später noch einen auf Lager, erzielte das 3:2 und schoss Töging damit zum vierten Saisonsieg.

Jokic schießt Sportbund zum Sieg

Der Knoten ist endlich geplatzt. Nach dem 0:6-Debakel am Mittwoch gegen den FC Ismaning hat sich der SBR eindrucksvoll zurückgemeldet.

Die Mannschaft von Matthias Pongratz siegte am Samstagabend mit 3:1 (1:0) beim FC Gerolfing, feierte damit den ersten Saisonsieg, steht aber noch immer auf dem letzten Tabellenplatz.

Andreas Wörndl brachte die Innstädter nach gut 20 Minuten in Führung, dann schlug Slaven Jokic (57., 64.) mit einem Doppelpack zu und sorgte für große Erleichterung im lager der Grün-Weißen.

Florian Ihring gelang in der Nachspielzeit nur noch Ergebniskosmetik.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare