Traunsteiner Aufsteiger bitten zum Spitzenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Jubelt Traunstein auch gegen Ismaning?

Sportbund Chiemgau Traunstein - FC Ismaning: Freitag, 19:00 Uhr

Dass der Aufsteiger vom Sportbund Chiemgau Traunstein am 7. Spieltag der Landesliga Südost zum Spitzenspiel bittet, damit hatten zu Saisonbeginn wohl die wenigsten gerechnet. Elf Punkte aus sechs Partien hat die Mannschaft von Adam Gawron gesammelt, seit der Auftaktniederlage gegen Deisenhofen ist der SBC ungeschlagen. Am Freitag ist ab 19:00 Uhr der Tabellenführer aus Ismaning im Jakob-Schaumeier-Park zu Gast, SBC-Coach Adam Gawron freut sich auf das Duell mit dem Favoriten.

"Wir fiebern diesem Spiel alle entgegen. Es kommt das mit Abstand größte Kaliber der Liga nach Traunstein und wir rechnen mit einem vollen Stadion. Wir können in diesem Spiel nur gewinnen. Ob an Erfahrung oder an Punkten, werden wir sehen“.

Ismaning selbst strotzt derzeit nur so vor Selbstvertrauen. Fünf Ligaspiele in Serie hat die Mannschaft von Jacky Muriqi gewonnen, zuletzt siegte der FC im Spitzenspiel gegen Deisenhofen und im Toto-Pokal gegen Holzkirchen.

Verzichten muss Gawron aller Voraussicht nach weiter auf Florian Marchl, zudem ist Daniel Willberger im Urlaub. "Die Mansnchaft hat es immer wieder geschafft, wichtige Spieler zu ersetzen. Es sind alle so richtig geil auf dieses Spiel, da mache ich mir keine Sorgen", ergänzte Gawron.

FC Töging - SV Manching: Samstag, 14:30 Uhr

Nur drei Punkte hinter dem Tabellenführer rangiert der FC Töging, der seit vier Spielen ungeschlagen ist und zuletzt mit einem Auswärtssieg beim Aufsteiger aus Geretsried überzeugen konnte.

Am Samstag kommt ab 14:30 Uhr ein weiterer Landesliga-Neuling ins Stadion am Wasserschloss. Der SV Manching ist mit neun Punkten aus sechs Spielen gut in die Saison gestartet und wird sicher keine leichte Aufgabe für die Mannschaft von Mario Reichenberger.

Dennoch geht der FCT vor heimischem Publikum als klarer Favorit ins Rennen. "Die Aufsteiger sind ein Spiegelbild dieser Liga. Das Niveau ist extrem hoch, aber wir wollen natürlich die Punkte in Töging behalten", sagte Reichenberger im Gespräch mit beinschuss.de.

Der FC-Coach machte dabei auch eine neue Stärke seines Teams aus, die sich in den letzten Ergebnissen wiederspieglete. "Wir sind eine eingeschworene Truppe. Bis zum Schlusspfiff hauen wir alles raus und haben so den ein oder anderen Punkt gesichert". Was auf den ersten Blick positiv erscheint, birgt aber auch Risiken.

"Wir kommen zu pomadig in die Spiele. Einem Rückstand bei solchen Temperaturen nachzulaufen, ist nicht leicht. Da müssen wir uns steigern", ergänzte Reichenberger.

Aus personeller Sicht gibt es gute Nachrichten. Max Ostermaier ist zurück im Mannschaftstraining, auch Daniel Adam kehrt zeitnah zurück. Neuzugang Christoph Riedl wird voraussichtlich am kommenden Wochenende erst zum Einsatz kommen.

Sportbund DJK Rosenheim - ASV Dachau: Freitag, 20:00 Uhr

Last but not least: Der Sportbund aus Rosenheim. Der erste Sieg ist unter Dach und Fach, nach dem katastrophalen Saisonstart herrscht am Sportbund-Campus wieder Hoffnung.

Nach dem 3:1-Auswärtssieg in Gerolfing bleibt bei den Grün-Weißen aber keine Zeit zum Durchatmen, bereits am Freitag geht es gegen den ASV Dachau wieder um wichtige Punkte.

Die Mannschaft von Matthias Pongratz steht trotz des Sieges am vergangenen Wochenende weiter auf dem letzten Tabellenplatz und hat mit dem Tabellenachten aus dem Münchener Umland, deer jüngst den SE Freising mit 3:0 abservierte, einen echten Brocken vor der Brust.

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare