Verdiente Niederlage für Bad Endorf U13

Nach der bisher schwächsten Saisonleistung der Bad Endorfer BOL-Kicker kehrte man vom Tabellenvorletzten FC Ismaning mit einer auch in der Höhe verdienten 0:3-Schlappe ins Chiemgau zurück. Gewonnene Zweikämpfe, Laufbereitschaft, Wille und Leidenschaft, das waren alles Eigenschaften, die am Sonntag in Ismaning zu beobachten waren. Leider aus Endorfer Sicht nur beim Gastgeber, der die Partie von Anfang an dominierte und die indiskutabel auftretenden Gäste bei nasskalten Temperaturen auf tiefem Geläuf mehrfach in Bedrängnis brachte. Folgerichtig fiel in der 18. Minute das 1:0 für den FC Ismaning, das gleichzeitig den Halbzeitstand darstellte. Auch in der zweiten Halbzeit war der Tabellenvorletzte, der bis dato einen Punkt auf dem Konto hatte, die bessere Mannschaft und schraubte das Ergebnis bald auf 3:0, womit das Spiel entschieden war. Erst in der Schlussphase konnte sich der Gast etwas befreien und sich Chancen erarbeiten. Die beste vergab Obermeier, der plötzlich allein vor dem Ismaninger Keeper stand, den Ball aber nicht im Gehäuse unterbringen konnte. Man kann nur hoffen, dass dieses Spiel ein einmaliger Ausrutscher der Kurortkicker war. Ansonsten wird man sich bald in ungemütlicheren Tabellenregionen wiederfinden. (tre)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare