Wacker-Wahnsinn geht weiter - Sieg über 1860

+
Brachte Wacker auf die Siegerstraße: Marius Duhnke

Der SV Wacker Burghausen setzt sich in der Regionalliga Bayern weiter von der gefährdeten Zone ab. Zum Auftakt des 27. Spieltags kam die Elf von Trainer Uwe Wolf vor 1600 Zuschauern zu einem 3:0 (2:0)-Erfolg über den TSV 1860 München II und hat nun acht Punkte Vorsprung auf den ersten Relegationsplatz. Der SVW blieb damit auch im fünften Spiel nach der Winterpause ungeschlagen (drei Siege, zwei Remis). Die Junglöwen sind im neuen Jahr nach vier Partien unter Trainer Daniel Bierofka noch ohne Sieg (ein Remis, drei Niederlagen) und ohne einen einzigen Treffer.

Die ebenfalls für Donnerstagabend angesetzte Begegnung des 27. Spieltags der Regionalliga Bayern zwischen dem FC Bayern München II und dem SV Seligenporten musste abgesagt werden. Nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage wurde der Platz im Stadion an der Grünwalder Straße durch die Stadt München gesperrt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

SV Wacker Burghausen - TSV 1860 München II 3:0 (2:0)

Die Gäste aus der Landeshauptstadt hatten die erste Möglichkeit durch einen abgefälschten Schuss von Fabian Hürzeler (6.), der erste Treffer fiel jedoch kurz darauf auf der Gegenseite. Daniel Jais scheiterte zunächst an Löwen-Torhüter Netolitzky, den Abpraller drückte Marius Duhnke über die Linie (9.).

Die Münchner erhöhten in der Folgezeit das Tempo und kamen auch zu einigen Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Kurz vor der Pause baute Burghausen den Vorsprung aus, als Marcel Ebeling nach einem zu kurz abgewehrten Ball aus 17 Metern halbrechter Position trocken abzog und flach in die Maschen traf (42.). Nach dem Seitenwechsel bliesen die 60er zur Aufholjagd, doch Korbinian Burger (57., 61.), Robert Glatzel und Nico Karger (72.) verpassten gute Gelegenheiten. Das rächte sich in der 79. Minute. Marcel Ebeling trat 25 Meter vor dem Tor zum Freistoß an und sorgte durch die Mauer hindurch für die Entscheidung.

Burghausen: Siegl - Burkhard, Rech, Hofstetter, Ebeling (80. Krasniqi), Knochner, Kauffmann, Taffertshofer, Jais (70. Kindsvater), Moser, Duhnke (85. Altenstraßer)

1860 München II: Netolitzky - Köppel, Burger, Kokocinski, Kovac, Neudecker, Hürzeler, Wiesböck (59. Glatzel), Mvibudulu, Hain (59. Marton), Karger

Tore: 1:0 Duhnke (9.), 2:0 Ebeling (42.), 3:0 Ebeling (79.)- Schiedsrichter: Bacher (Kirchensur) - Zuschauer: 1600

Quelle: bfv.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare