Waldkraiburg will in Miesbach nachlegen

Nachdem nun der erste Sieg in der Frühjahrsrunde eingefahren ist, will der VfL Waldkraiburg da weiter machen, wo er am vergangenen Samstag aufgehört hat. Am Osterwochenende geht es zwar zum Tabellenvierten 1. FC Miesbach, doch der ist mit zwei Niederlagen ins neue Jahr gestartet. Beim VfL hofft man die Euphorie mitnehmen zu können, um den einen oder anderen Punkt zu entführen. Ob allerdings in Miesbach überhaupt gespielt werden kann, steht noch nicht fest. Am Donnerstagabend schaute es nicht wirklich danach aus.

„Bei uns liegen derzeit ca. 8 cm Schnee auf dem Rasen, wir müssen abwarten, wie der morgige Freitag vom Wetter her wird. Wir wollen unbedingt spielen, da wir schon ein Nachholspiel haben und der Terminkalender nicht mehr viele Ausweichmöglichkeiten zulässt.“, so Robert Egger, 1. Vorstand vom 1. FC Miesbach, am Donnerstagabend am Telefon. Da in Waldkraiburg die Trainingsplätze nach dem Unwetter von Dienstag gesperrt waren, blieb Coach Gzim Shala und seinem Team nur der Sandplatz zum Trainieren, nicht gerade optimale Bedingungen um sich vorzubereiten.

Personelle Lage weiter angespannt

An der dünnbesetzten Personaldecke sind auch kaum Lichtblicke zu erkennen. Ganz im Gegenteil, am Dienstagabend verletzte sich Mitch Cossu ohne Fremdeinwirkung - erste Diagnose Kapselriss. Raimi Stuiber, Lukas Gaier, Christian Oks und Nikola Novak fehlten unter der Woche krankheits- oder arbeitsbedingt. Hannes Helldobler wird aus privaten Gründen auch nicht zur Verfügung stehen. Hinzu kommt noch, dass Martin Traunsberger das Abschlusstraining mit Hüftproblemen abbrechen musste.

Kein guter Stern, der derzeit auf den VfL Waldkraiburg leuchtet. Gzim Shala ist um seinen Job nicht zu beneiden, darum gilt auch für diese Saison nur noch ein Ziel, der Klassenerhalt muss geschafft werden, egal wie. Mit einem unverhofften Dreier in Miesbach tät man diesem Ziel schon einen großen Schritt näher kommen. Da das Spiel der zweiten Mannschaft beim TSV Trostberg bereits am Donnerstagabend abgesagt wurde, wird der eine oder andere Spieler der Zweiten mitfahren und zumindest auf der Bank sitzen. Kapitän Benny Hadzic, der nach seiner Roten Karte nur ein Spiel gesperrt wurde, wird in Miesbach wieder sein Team aufs Feld führen, falls der Anpfiff erfolgt. Spielbeginn auf der Senator-Voigt-Anlage in Miesbach ist um 15 Uhr.

Pressemitteilung VfL Waldkraiburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare