Weite Reise für FC Memmingen

+

Der FC Memmingen ist selbst so gut wie gesichert und kann im Abstiegskampf der Fußball-Bayernliga nun das Zünglein an der Waage spielen.

Schon am heutigen Dienstag (Anpfiff: 18.30 Uhr) geht es auf die weite Auswärtsfahrt zur SpVgg Bayern Hof, die aktuell auf Rang 17 und damit auf einem direkten Abstiegsplatz steht.

Die Lage: Rein rechnerisch ist der FCM noch nicht ganz durch, aber die hinteren Mannschaften treffen noch einige Male direkt aufeinander und werden sich gegenseitig die Punkte wegnehmen. Für Hof ist bei fünf Zählern Rückstand ans rettende Ufer jedes Spiel ein Endspiel. So zählt auch am Dienstagabend gegen Memmingen nur ein Sieg, nachdem am vergangenen Samstag bei der 0:4 Niederlage in Illertissen nichts zu holen war.

Der Gegner: Die Oberfranken wollten endlich einmal eine unbeschwerte Saison spielen, stehen aber erneut mitten im Kampf um den Klassenerhalt. Und wieder einmal musste das vermeintliche Allheilmittel Trainerwechsel herhalten. Ex-Spieler Daniel Felgenhauer (37) hatte vor Jahresfrist Hof schon verantwortlich über die Relegation zum Regionalliga-Verbleib geführt. Jetzt kam für ihn bereits wieder der Abpfiff, weil der Vorstand das Gefühl hatte, dass er die Mannschaft nicht mehr erreicht. Michael Voigt (42), sportlicher Leiter und selbst auch schon auf dem Schleuderstuhl, übernahm den Trainerposten.

Das Personal: Nicht alle FCM-Spieler können die Fahrt unter der Woche schon mittags um 12 Uhr in Bayerns Norden antreten. Daniel Eisenmann, Jannik Froschauer und Marco Gröschel müssen aus beruflichen Gründen passen. Stefan Heger kassierte beim 3:0 gegen Bamberg seine fünfte Gelbe Karte und muss aussetzen. Auch vom Trainerduo kann nur Robert Manz dabei sein. Thomas Reinhardt muss arbeiten.

Das Hinspiel: Der 2:0 Erfolg der Memminger war im September der gelungene Einstand des Trainerduos Manz/Reinhardt und das Ende einer Serie von sieben sieglosen Spielen.

Pressemeldung FC Memmingen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare