Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weiter ungeschlagen - Aibling schlägt Ingolstadt

Als erwartet schwerer Gegner erwies sich die Damenmannschaft des FC Ingolstadt II im Auswärtsspiel des TuS Bad Aibling der Damen BOL. Beide Mannschaften schenkten sich von Anfang an nichts und so entwickelte sich ein hochspannendes, schnelles und kampfbetontes Spiel auf dem Kunstrasen in Ingolstadt. In der 24. Minute das 1:0 für die Heimelf.   Nach einem langen Pass in den Strafraum der Aiblingerinnen waren sich Abwehrspieler und Torfrau nicht einig werden Ball aus der Gefahrenzone befördert und so war die lachende Dritte die Stürmerin aus Ingolstadt, die den Ball aus kurzer Entfernung über die Linie zur Führung einschob.  

Aibling hält dem Druck stand

  Aibling übernahm nunmehr die Initiative und drängte vehemment auf den Ausgleichstreffer. Nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum der Ingolstädterinnen entschied der Unparteiische auf indirekten Freistoß 8 Meter vor dem Tor der Heimelf. Alex Ströbl legte sich den Ball zurecht und hämmerte diesen unhaltbar unter die Latte. Dies war zugleich der Halbzeitstand in einer sehr guten und schnellen Partie.   In der 2 Halbzeit wechselte Ingolstadt noch einige Kaderspielerinnen der Regionalligamannschaft ein und erhöhte nochmals den Druck auf das Aiblinger Tor. Doch die von Jennifer Gebhart sehr gut organisierte Hintermannschaft hielt dem Druck stand. In der 85. Minute konnte Aibling einen Befreiungsangriff starten und Kathrin Stauber wurde durch ein Foul der Heimelf 25 Meter halbrechte Position vor dem Tor gestoppt.  

Derby wirft Schatten voraus

  Dies bedeutete erneut Freistoß für Aibling. Spezialistin Alex Ströbl legte sich wiederum den Ball zurecht und schoss diesen unter Mithilfe der Torfrau aus Ingolstadt ins rechte Kreuzeck zur 2:1 Führung für Aibling. Mit Glück und Geschick brachten die Kleeblättlerinnen die führung über die Zeit und freuten sich sehr über die drei Punkte in Ingolstadt.   Aibling bleibt auch im 13. Spiel weiter unbesiegt und führt nun die Tabelle mit sage und schreibe 12 Punkten Vorsprung an.   Vorschau: Am Samstag den 18.04.2015 steigt das Lokalderby gegen den Lokalrivalen SV Schechen. Spielbeginn in der Willing - Arena ist um 17.OO Uhr. Die Spielerinnen der Aiblinger erhoffen sich eine große Anzahl an Zuschauer in diesem brisanten Spiel.  

Pressemitteilung TuS Bad Aibling 

Kommentare