"Wieder im Geschäft" - Erlbach will nachlegen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
v.links: die Erlbacher Johannes Penkner, Philipp Baumann, Sebastian Leitmeier, Wolfgang Hahn

Holzland-Elf gastiert in Dachau

Die Erleichterung war allenthalben spürbar. Durch ein Tor von Harald Bonimeier in der Nachspielzeit sicherte sich der SV Erlbach am vergangenen Sonntag in Landsberg drei imminent wichtige Punkte im Abstiegskampf der Bayernliga Süd und mischt nun wieder ordentlich mit im Kampf um den Klassenerhalt.

Das rettende Ufer ist nur noch einen Punkt entfernt, Trainer Robert Berg blickt entsprechend optimistisch auf die verbleibenden zwei Spiele vor der Winterpause. "Es war ein unheimlich wichtiger Erfolg, wir sind wieder im Geschäft. Wir hatten endlich mal das notwendige Glück, das haben wir uns aber erzwungen".

"Wir brauchen einen Sahnetag"

Am Samstag gastiert die Holzland-Elf beim TSV Dachau, auch von dort will Berg Zählbares mitnehmen. "Natürlich wollen wir auch in Dachau punkten, dazu benötigen wir aber wieder einen Sahnetag".

Der 40-Jährige bringt die Ausgangslage auf den Punkt. Denn mit Dachau wartet die drittbeste Heimelf der Liga auf den SVE, zudem verfügt das Team aus dem Münchner Umland über hohe Qualität.

"Dachau ist die spielstärkste Mannschaft der Liga"

"In Sachen Spielanlage und Ballbesitz ist Dachau in meinen Augen die stärkste Mannschaft der gesamten Liga. Aber im Hinspiel haben wir, wenn auch mit etwas Glück, gezeigt, dass wir dem standhalten können".

Das erste Aufeinandertreffen beider Teams endete 0.0, ein Ergebnis, das Berg auch an diesem Samstag "unterschreiben würde". Gelingen soll der erfolgreiche Ausflug nach Dachau mit einer erneut stabilen Defensive, "die die Basis sein muss".

Neben den Langzeitabwesenden Michael Schreiner und Stefan Schaumaier steht auch Dominik Messerer aus privaten Gründen nicht zur Verfügung. Anpfiff in Dachau ist um 14:00 Uhr.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare