Zusammenarbeit verlängert! Rosenheim bleibt Talentschmiede

+

Gute Nachrichten für alle Talente im Inn-Salzach-Kreis. Der Bayerische-Fußball-Verband (BFV) bestätigte Rosenheim als regionales Leistungszentrum.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) setzt auch in der Saison 2014/2015 auf eine hochqualifizierte und heimatnahe Talentförderung in 19 BFV-Nachwuchsleistungszentren. Nach einer umfassenden Leistungsüberprüfung aller bayerischen Standorte hat das Kernleitungsteam des Verbandes unter Vorsitz von Vizepräsident Reinhold Baier und Verbands-Jugendleiter Karl-Heinz Wilhelm die Zusammenarbeit mit den aktuell 19 Partnervereinen um ein weiteres Jahr verlängert.


"Wir haben uns in den vergangenen Monaten die Arbeit aller BFV-Nachwuchsleistungszentren sehr genau angeschaut. Die Entwicklung ist positiv. Unsere Partnervereine wissen um die Bedeutung einer professionellen Talentförderung und bekennen sich zu ihrer großen Verantwortung für den Nachwuchs", zeigte sich Baier nach der Qualitätsanalyse zufrieden.

Qualifizierte Förderung steht im Fokus


Die BFV-Nachwuchsleistungszentren bilden eine wichtige Schnittstelle zwischen den bayernweit 64 DFB-Stützpunkten und den Nachwuchsleistungszentren der Profivereine. Ziel ist eine flächendeckende, hochqualifizierte und wohnortnahe Eliteförderung von jungen Fußballtalenten in ganz Bayern, ohne dass die Jugendlichen ihr soziales Umfeld (Eltern, Schule, Freunde) verlassen und lange Fahrtstrecken auf sich nehmen müssen.  

Darüber hinaus bieten die BFV-Nachwuchsleistungszentren auch Talenten, die bei den Lizenzvereinen den letzten Schritt in den Profifußball nicht geschafft haben, eine attraktive sportliche Perspektive im bayerischen Amateurspitzenfußball.

Die strategische Planung und Durchführung organsiert ein Kernleitungsteam des BFV. Zu dem Gremium gehören unter anderem BFV-Vizepräsident Reinhold Baier, Verbands-Jugendleiter Karl-Heinz Wilhelm, Felix Jäckle (Hauptabteilungsleiter Sport), Dr. Felix Brych (Abteilungsleiter Talentförderung), BFV-Cheftrainer Reinhard Klante und die vier bayerischen DFB-Stützpunkt-Koordinatoren.

 

Die 19 Standorte der BFV-Nachwuchsleistungszentren in der Saison 2014/2015:

Ansbach, Aschaffenburg, Bamberg, Bayreuth, Burghausen, Coburg, Deggendorf, Dingolfing, Fürth, Gundelfingen, Hof, Landshut, Memmingen, Nördlingen, Passau, Rosenheim, Schweinfurt, Weiden und Würzburg.

Pressemitteilung BFV

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Magazin

„Junger und ehrgeiziger Trainer“: Dressel übernimmt 60er-Fördercampus
„Junger und ehrgeiziger Trainer“: Dressel übernimmt 60er-Fördercampus
Vereine können Spiele kostenlos verlegen - BFV passt Corona-Paragraf an
Vereine können Spiele kostenlos verlegen - BFV passt Corona-Paragraf an
Schweinfurts Wolf: „Wollen keinen weiteren Imageschaden für den Fußball“
Schweinfurts Wolf: „Wollen keinen weiteren Imageschaden für den Fußball“
Heute geht's los! JETZT noch schnell registrieren und tolle Preise gewinnen!
Heute geht's los! JETZT noch schnell registrieren und tolle Preise gewinnen!
Team Sport-Bayern stärkt den Organisierten Sport
Team Sport-Bayern stärkt den Organisierten Sport

Kommentare