Zwei souveräne Siege für die Sportbund-Jugend

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Relaxte Pausenansprache vom Coach Stefan Marlog an seine Jungs ( v.l. nach r. , Jesse Pohl ,Alex Prechtl, Marinus Gottwald, Marco Oberberger, Simon Schroll und Alex Schober )

SB U19 feiert sechs Punkte und 10:0 Tore

MTV Berg  - SB DJK Rosenheim U19 0-6 ( 0-2)

Beim punkt- und torlosen Schlusslicht gelang der U 19 des SBR mit einer mittelmäßigen Leistung ein 6-0 Auswärtserfolg. Nachdem aber keiner der Berger Spiel auch nur annähernd BOL Format hatte, war es für die wenigen Zuseher teilweise nicht mehr mit anzusehen, wie kläglich die Rosenheimer Gäste vor dem Tor zu Werke gingen.   So dauerte es bis zu 17. Minute, als Alex Prechtl mit einem 70 Meter Flankenlauf am rechten Flügel alles hinter sich ließ, mustergültig flankte und Fehim Dedic mit einer Direktabnahme zum 1-0 traf. Erst nach 36 Minuten war es erneut Dedic, der per Kopfball zum 2-0 Pausenstand einnetzte.   Unbeschreiblich, welche Chancen die Rosenheimer durch Unkonzentriertheit, mangelnder Cleverness und Unvermögen im ersten Durchgang liegen ließen.   Berg verballert Elfmeter   Wer nach dem Seitenwechsel dachte, schlimmer gehts nimmer, sah sich anfangs getäuscht. In der 48.Minute verhielten sich Schroll, Schröder und Torwart Eibl bei einem Abschlag des gegnerischen Torhüters so planlos, dass den Bergern fast der erste Saisontreffer gelang.   Waren die Nerven von Trainer Marlog mittlerweile überstrapaziert, so setzte Alex Prechtl noch einen drauf. Anstatt den Ball im eigenen Strafraum zum Torwart zurückzuspielen, wollte er arrogant den Gegner ausspielen, dieser allerdings nahm ihm den Ball ab und startete allein Richtung Rosenheimer Tor. Prechtl riss den Gegner um und konnte sich beim nicht immer sicher leitenden Referee bedanken, dass er nur 5 Minuten Zeitstrafe statt der fälligen roten Karte erhielt. Den daraus resultieren Strafstoss setzte Bergs Daniel Meier neben das Tor.   Ab diesem Zeitpunkt zeigten sich Ermüdungserscheinungen bei der Heimmannschaft , welche die Rosenheimer ausnutzten. Dedic nach 75. Minuten auf Gottwald Vorlage, sowie Schroll nur 60 Sekunden später mit einem direkt verwandelten Freistoß sorgten endlich für eine beruhigende 4-0 Führung. Mit einem schönen 18 m Schuss nach Vorarbeit durch Gottwald traf Dauerrenner Alex Schober in der 84. Minute zum 5-0. Nach Traumpass von Martin Schmid umkurvte Torjäger Dedic in der 90. Minute Bergs Torwart und markierte den 6-0 Endstand. Nicht möglich, alle kläglich vergebenen Chancen im zweiten Durchgang zu erwähnen, wobei sich hier alle Rosenheimer Spieler beteiligten.   SB DJK Rosenheim: Dominik Eibl, Stefan Drechsler (ab 59. Daniel Urich) , Michael Schröder, , Simon Schroll , Marco Oberberger (ab 84. Clemence Luis, Alex Prechtl , Alexander Schober, Marinus Gottwald (ab 59. Lukas Holzapfel) , Fehim Dedic  , Markus Schwartz, Martin Schmid (ab 46. Nesib Puskar)   Schiedsrichter: David Feistauer Zuschauer : 20 Tore: 0-1 (17.) Fehim Dedic, 0-2 (36.) Fehim Dedic, 0-3 (75.) Fehim Dedic, 0-4 ( 76. Simon Schroll, 0-5 (84.) Alex Schober, 0-6 (89.) Fehim Dedic  Bes. Vorkommnisse: 69. Minute Daniel Meier schießt Foulelfmeter am Rosenheimer Tor vorbei.   SB DJK Rosenheim U 19  - SV Waldeck Obermenzig 4:0  (2:0)   Von Trainer Marlog perfekt eingestellt, feierte die Rosenheimer U 19 einen ungefährdeten und in der Höhe völlig verdienten 4-0 Heimsieg. Dabei konnten sich die Waldecker bei Ihrem Torhüter sowie der Unkonzentriertheit der Gastgeber bedanken, dass es kein Debakel wurde. In der ersten halben Stunde hatten Oberberger, Hoti , Dedic und Scmid die fällige 1-0 Führung auf dem Fuß. Max Kern war es dann in der 42 Minute vorbehalten, die Grün Weißen in Führung zu bringen. Vorausgegangen war ein sensationeller Angriff über Schmid, Prechtl und Dedic, die jeweils mit nur einem Ballkontakt die gegnerische Abwehr schwindlig spielten, und Kern 2 m vor dem Tor völlig frei spielten. Exakt 93 Sekunden später erzielte Martin Schmid nach toller Kern Flanke die längst verdiente 2-0 Pausenführung.   Auch im zweiten Durchgang kamen die Gäste zu keiner nennenswerten Torchance, da die Abwehrreihe Schroll, Schröder, Prechtl und Oberberger einen Glanztag erwischte. Herausragend der Treffer zum 3-0 in der 52.Minute. Spielführer Schroll schnappte sich das Leder an der Mittellinie, umkurvte drei Gegenspieler und vollendete mit einem satten 18 m Schuss unhaltbar ins linke Eck. In der 58. und 62. Minute verhinderte der Gästekeeper mit zwei Glanzparaden einen möglichen Hoti Treffer. Nach 63 Minuten köpfte Kern eine Prechtl Ecke an die Latte des Waldecker Gehäuses.Stefan Drechsler schoss in der 82. Minute völlig freistehend in aussichtsreicher Position den Ball über das Tor. So markierte Alex Prechtl in der 87. Minute den 4-0 Endstand, nach ganz feiner Vorarbeit von Martin SSchmid.   SB DJK Rosenheim: Jesse Pohl, Alex Prechtl , Simon Schroll , Michael Schröder, Marco Oberberger , Alex Schober, Marinus Gottwald (ab 59. Markus Schwartz), Zbulim Hoti (ab 73. Stefan Drechsler),  Fehim Dedic (ab 76. Nesib Puskar), Martin Schmid (ab 87. Zbulim Hoti), Max Kern ( ab 80. Lukas Hozapfel)   Schiedsrichter: Leonhard Knebel mit souveräner Leistung Zuschauer: 35 Tore :  1-0  (42.)  Max Kern, 2-0 ( 44.) Martin Schmid, 3-0 (52.) Simon Schroll, 4-0 (87.) Alex Prechtl   Pressemitteilung SB-DJK Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare