Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Englische Woche in der Regionalliga Bayern

„Wollen was mitnehmen“: Buchbach gastiert am Dienstag beim FV Illertissen

Hoffen in dieser Woche auf den ersten Sieg: Andi Bichlmaier und Marcel Thallinger.
+
Hoffen in dieser Woche auf den ersten Sieg: Andi Bichlmaier und Marcel Thallinger.

Es geht Schlag auf Schlag in der Regionalliga Bayern. Der TSV Buchbach trifft nach der knappen Niederlage in Aschaffenburg in der englischen Woche am Dienstag (Anpfiff 19 Uhr) auswärts auf den FV Illertissen. „Dort wollen es wir wieder aktiver angehen“, betont Buchbachs Trainer Andi Bichlmaier.

Buchbach - Mitten in der ersten englischen Woche gastiert der TSV Buchbach am Dienstag um 19 Uhr beim FV Illertissen, die wie die Rot-Weißen Gründungsmitglied der Fußball-Regionalliga Bayern. „In Illertissen haben wir die letzten Jahre immer ganz gut ausgesehen, da wollen wir schon was mitnehmen“, sagt Buchbachs Trainer Andi Bichlmaier.

Bichlmaier: „Wir haben schon gute Lösungen gefunden“

Der Coach hofft nach dem Remis gegen Schweinfurt und der knappen Niederlage in Aschaffenburg, dass seine Mannschaft in dieser Woche vier Punkte einfährt, gastiert doch der TSV Rain dann bereits am Freitag um 19 Uhr in der SMR-Arena. „In Illertissen wollen es wir wieder aktiver angehen, nachdem wir in Aschaffenburg nach gutem Beginn etwas den Faden verloren haben. Wir brauchen die spielerischen Elemente einfach, um Sicherheit zu bekommen“, so Bichlmaier, der da grundsätzlich vielversprechende Ansätze sieht: „Wir haben schon gute Lösungen, um über die erste Linie auf die Kette zukommen, aber dann wird es problematisch.“

Auch weil die Rot-Weißen im Angriffszentrum keinen Zielspieler haben, der die Bälle behauptet und dann verteilen kann. „Das hat man dann in Aschaffenburg gesehen, als die Bälle zu schnell weg waren, deswegen brauchen wir viele Kombinationen und eben einen aktiveren Fußball als die letzten Jahre.“ In den nächsten Wochen, in denen aufgrund der Belastung ohnehin nur dosiert trainiert werden kann, wollen Bichlmaier und Marcel Thallinger deswegen weitere Lösungen in Gruppen erarbeiten, die punktuell Verbesserungen in den kritischen Situationen bringen.

Andreas Steer verletzte sich am Daumen

Beim Gegner aus Illertissen, der schon vier Punkte auf dem Konto hat, sehen die Buchbacher Trainer ähnliche Ansatzpunkte. Trainer Marco Konrad hat der Mannschaft, die auch viele junge Kicker dazubekommen hat, eine gute Spielidee eingeimpft. „Da sind klare Muster erkennbar“, so Bichlmaier. Und mit dem jungen Mittelstürmer Semir Telalovic hat der FVI auch einen Vollstrecker dazubekommen – zwei Treffer in zwei Spielen sind eine feine Ausbeute.

Problematisch könnte bei Buchbach die Besetzung hinter Keeper Daniel Maus werden, hat sich doch Andreas Steer beim Spiel der 2. Mannschaft am Daumen verletzt. „Das Problem ist bei unseren Verantwortlichen hinterlegt, dass wir hier noch Handlungsbedarf haben“, sagt Bichlmaier, der auch darauf hofft, dass sich die Heimreise aus Illertissen etwas schneller gestaltet als am Freitag aus Aschaffenburg, als die Mannschaft wegen eines Staus nach einem Unfall über sieben Stunden im Bus saß. „Am Mittwoch müssen wir schließlich alle wieder arbeiten“, so der Coach.

MB

Kommentare