VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim 0:2

Auftaktsieg! Sechziger gewinnen in Garching!

Euphorie pur bei den Sechzigern: Adnan Tchadizinde (nicht im Kader) herzt den Torschützen zum 0:1 Sascha Marinkovic - im Hintergrund wird auch Neu-Coach Tobias Strobl zu seinem gelungenen Einstand beglückwünscht.
+
Euphorie pur bei den Sechzigern: Adnan Tchadizinde (nicht im Kader) herzt den Torschützen zum 0:1 Sascha Marinkovic (ganz links) - im Hintergrund wird auch Neu-Coach Tobias Strobl zu seinem gelungenen Einstand beglückwünscht.

Garching - Der TSV 1860 Rosenheim ist erfolgreich in die Frühjahrsrunde gestartet. Sogar äußerst erfolgreich. Nach Schwierigkeiten in der Anfangsviertelstunde zeigten die Sechziger ein richtig gutes Spiel und gewannen am Ende hochverdient durch Tore von Marinkovic und Shabani. Nebenbei bescherten sie ihrem neuen Trainer Tobias Strobl noch ein besonderes Einstandsgeschenk - der hatte nämlich zuvor gegen seinen Gegenüber vom VfR Garching Daniel Weber noch nie einen Punkt geholt.

Es war alles angerichtet für den Wiederbeginn der Punkterunde, das Wetter passte und beide Teams waren heiß auf den Start. Sowohl die stark einzuschätzenden Gastgeber aus Garching, die als souveräner Meister der letztjährigen Bayernliga Süd mit aufgestiegen waren und bisher eine tolle Runde spielten, teilweise sogar sensationeller Dritter waren, als auch die Rosenheimer waren heiß auf den Auftakt. Darauf das es endlich wieder los geht.


Die Testspiele der Sechziger (zu lesen in unserer Frühjahrsvorschau) waren teilweise durchwachsen gewesen, neue taktische Varianten wollten erst einstudiert und ausprobiert werden - das zog nicht sofort positive Ergebnisse nach sich. Aber dafür ist eine Vorbereitung auch nicht unbedingt da. Das Trainingslager in Mallorca war dagegen außerordentlich positiv verlaufen - die Rothemden konnten in Cala Millor alle wichtigen Grundlagen legen. Und bewiesen heute einmal mehr, dass es wichtig ist, auf den Punkt fit zu sein.

Garching beginnt stark - bange Viertelstunde für Rosenheim

Den besseren Beginn dieses ersten Spiels nach dem Winter erwischten eindeutig die Hausherren. Der VfR begann forsch, mit direktem Zug nach vorne und setzte die Sechziger gleich gehörig unter Druck. So in etwa hatte man den Gastgeber auch erwartet - gleichwohl mussten die mitgereisten Anhänger, die es mit den Rosenheimern hielten, am Anfang ganz schön zittern, bange Minuten überstehen. Die Garchinger drängten die erst einmal beeindruckten Gäste weit zurück, bespielten sie unablässig - und hatten auch gleich in der Anfangsphase richtig gute Möglichkeiten.


Nach einer Flanke von Daniel Suck von der linken Seite kam Dennis Niebauer aus fünf Metern zum Kopfball - Dominik Süßmaier im Kasten der Roten lenkte das Spielgerät über die Latte (3.). Dann spielte Niebauer einen feinen Ball auf Georg Ball am linken Fünfereck. Der wurde nicht energisch genug gedeckt, wand sich um seinen Gegenspieler und kam aus der Drehung aus spitzem Winkel zum Schuss - doch erneut war Süßmaier da, parierte reaktionsschnell und bewahrte seine Elf so vor dem frühen Rückstand (7.). Zu Selbigem wäre es dann fast kurz drauf gekommen: Wieder war es der starke Kapitän der Garchinger Niebauer, der nach Flanke von Garchings Mittelfeldregisseur Florian De Prato zum Kopfball kam - Süßmaier konnte das Leder diesmal nur noch an die Latte lenken - beim Versuch den Abpraller zu klären wurde Rosenheims Georg Lenz gefoult (10.). Fortune für die Sechziger.

Nach und nach werden die Sechziger stärker

Nach gut einer Viertelstunde fing der Anfangsschwung der Gastgeber an zu verpuffen, ab Minute Zwanzig erlahmte er gänzlich. Die Rothemden hatten die heiße Phase schadlos überstanden - und fanden jetzt immer besser ins Spiel. Offensichtlich hatten sie die Zeit gebraucht um endgültig und vollständig auf Wettbewerbs-Temperatur zu kommen. Von nun an stand die Defensive der Rosenheimer bis zum Ende des Spiels äußerst solide, ließ kaum noch etwas zu. Dazu kam der nötige Biss in den Zweikämpfen, der den Gastgebern einerseits den Wind aus den Segeln nahm und andererseits dafür sorgte, dass die Sechziger anfingen die Statik des bisherigen Spiels ins wanken zu bringen und sich selbst immer mehr Vorteile zu erspielen.

Service:

Durch eine geschickte Raumaufteilung, ein engmaschiges kompaktes Netz im Mittelfeld und ein selbstbewusstes Auftreten rissen sie hier die Herrschaft über das Spielgeschehen an sich. Und entwickelten dann auch immer mehr Drang und Spielfreude nach vorne. Auch wenn sich das Spiel zunächst eine ganze Zeit lang ausgeglichen präsentierte - wenn ein Team offensiv gefährlich werden konnte, waren es jetzt die Gäste. Gegenangriffe der Garchinger strahlten nur selten Gefahr aus, wurden meist im Keim erstickt.

Gute Chancen auch für 1860 - Garching kommt nicht mehr durch

Nach etwa einer halben Stunde bot sich den Gästen dann auch erstmals die Möglichkeit ihrerseits in Führung zu gehen: Maximilian Mayerl eroberte im Mittelfeld den Ball, als der VfR in der Vorwärtsbewegung war, schaltete sofort um und ging in die Offensive. Mayerl zog dynamisch nach innen, nutzte die entstehende Überzahlsituation und legte nach links ab auf Danijel Majdancevic. Der drang in den Strafraum ein - und versuchte statt eines satten Abschlusses einen gefühlvollen Schieber in die rechte untere Ecke. Der Ball strich haarscharf am langen Eck vorbei (28.).

Und die Sechziger machten weiter: Kurz drauf suchte Standardspezialist Ludwig Räuber bei einem Freistoß aus etwa 25 Metern von der rechten Seite Majdancevic, der in der Mitte lauerte. Im Gewühl des Luftkampfs fälschte ein Garchinger Abwehrspieler den Ball in Richtung des eigenen Gehäuses ab - VfR-Keeper Daniel Maus rettete in höchster Not (31.).

VfR Garching - 1860 Rosenheim

VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Bein schuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim
VfR Garching - TSV 1860 Rosenheim © Beinschuss

Dann setzte sich Sascha Marinkovic der in Nähe der rechten Eckfahne angespielt worden war klasse im Zweikampf durch, ging von rechts die Linie entlang nach innen und legte überlegt gegen die Laufrichtung der zurückstürzenden Garchinger Defensive auf Winter-Neuzugang Michael Denz zurück. Der geriet allerdings völlig freistehend in bester Schussposition in Rückenlage und schaffte es, dass sein Schuss aus sieben Metern nur die Oberkante der Latte touchierte (33.)! Mittlerweile hätten hier auch längst die Gäste führen können - und es wäre nicht unverdient gewesen. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Marinkovic trifft zum 0:1

Die Halbzeitansprachen von Neu-Sechziger Strobl und seinem Garchinger Kollegen Weber änderten offensichtlich nichts an der Verfassung beider Mannschaften. Eher waren es die Sechziger, die jetzt noch heißer - aber auch noch konzentrierter aus der Kabine kamen. Mit dem unbedingten Willen hier gegen einen Gegner gegen den sie sich Oberwasser erspielt hatten auch etwas mitzunehmen.

Nach nur fünf Minuten in der zweiten Hälfte belohnten sich die Rosenheimer für diese Einstellung: Marinkovic bekam im Drittel der Gastgeber die Kugel, lenkte blitzgescheit weiter nach rechts außen auf Josip Tomic, der Platz hatte und diesen nutzte. Tomic zog von rechts in den Strafraum hinein, gab kurz vor der Grundlinie herein, Maus im Tor des VfR konnte das Leder zwar noch abfälschen - aber der mittlerweile in die Mitte gestürmte Marinkovc stand goldrichtig und konnte denn Ball aus acht Metern zum 0:1 versenken (50.)!

Mit dieser Führung im Rücken traten die Sechziger noch selbstbewusster auf, ließen hier eigentlich über die komplette zweite Halbzeit nichts mehr anbrennen. Sicher in der Defensive, strukturiert und wenn nötig zielstrebig im Spielaufbau, kämpferisch überlegen - es sah richtig gut aus, was die Rosenheimer hier ablieferten und was sich das Trainer-Duo Strobl und Robert Mayer das ausgedacht hatten.

Rosenheim sicher und strukturiert - Garching ohne Mittel

Die Garchinger fanden dagegen überhaupt kein Mittel und man hatte eigentlich nie das Gefühl, sie könnten in das Spiel zurückfinden und ähnlich gefährlich werden, wie zu Anfang. Sinnbildlich dafür war die Auswechslung von Garchings an guten Tagen brillantem Spielgestalter Florian De Prato nach knapp über einer Stunde (63.). Die Rosenheimer hatten es geschafft ihn weitestgehend aus dem Spiel zu nehmen. Frustriert trottete der VfR-Maradona in die Katakomben.

Rosenheim blieb also weiter am Drücker, wirkte ob der Handlungsschnelligkeit jederzeit gefährlicher als die Gastgeber - auch wenn vorerst keine weiteren Torchancen dabei heraussprangen. Die Garchinger suchten verzweifelt nach der Sicherheit im eigenen Spiel, beziehungsweise dem verlorenen Zugriff - die starken Gäste und die eigenen Fehler im Aufbauspiel verhinderten jedoch, dass sie diese wiederfanden. Den roten Faden in ihrem Spiel hatten hier nur die Sechziger.

Marinkovic verpasst knapp - Shabani mit der Entscheidung

Nach 72. Minuten ein schneller Gegenstoß der Gäste: Majdancevic legte etwa 30 Meter vor dem Tor der Hausherren aus dem Zentrum heraus mustergültig nach rechts in den Lauf von Marinkovic. Der Goalgetter der Roten zog knapp innerhalb des Strafraums direkt ab - und sein Geschoss aufs kurze Ecke verfehlte das Gehäuse nur ganz knapp, ging ans Außennetz. Der war fast drin!

Ganz drin im Kasten der Garchinger, die vollkommen entnervt jetzt nur noch durch Fouls auffielen, war der Ball dann aber kurz vor Schluss: Einwurf Räuber von rechts, etwa auf Höhe des Sechzehners, Marinkovic geht in der Mitte ins Kopfballduell, der Ball kommt hoch zu Majdancevic, der mit dem Kopf weiter verlängert. Am langen Fünfereck kam der eingewechselte Korbinian Linner ans Leder und bediente per Rückgabe den ebenfalls eingewechselten Linor Shabani. Der zog von halbrechts aus zwölf Metern voll ab, der Ball ging durch alle hindurch, wurde noch abgefälscht - und war dadurch unhaltbar und schlug halbhoch zum umjubelten 0:2 ein (86.)!

Jubelnde Sechziger - Auftakt und Strobl-Einstand gelungen

Jetzt hatten die Sechziger den so wichtigen Auswärtsdreier endgültig in der Tasche - und gaben ihn logischerweise auch nicht mehr her. Tobias Strobls Punktspiel-Einstand als Chefcoach an der Jahnstraße war gelungen. "Wir hätten uns wirklich nicht beschweren können, wenn wir hier nach zehn Minuten in Rückstand gehen - und dann eine Aufholjagd starten müssen. Aber dann haben wir uns praktisch von Minute zu Minute gesteigert, sind immer stärker geworden. Wir haben das wirklich toll gemacht. Ich bin richtig stolz auf meine Truppe! Und am Ende steht, glaube ich, ein völlig verdienter Sieg für uns!", so Strobl.

Überschwänglicher Jubel bei den Spielern, fröhliche Gesichter im gesamten Kader - so sieht Euphorie aus. Mit Unterbrechung durch die Winterpause gewannen die Rosenheimer damit bereits ihr drittes Spiel in Serie und kletterten erneut auf einen hervorragenden Rang Zwölf in der Tabelle der Regionalliga. Nun warten zwei Heimspiele - erst geht es gegen den FC Memmingen, dann vor hoffentlich vielen Zuschauern gegen die kleinen Bayern.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare