Ex-Spieler über die Saison hinaus im Trainerteam

Schmidt bleibt Co-Trainer in Burghausen

Lief in 120 Zweitligaspielen für den SV Wacker auf - und bleibt den Burghausern auch zukünftig als Co-Trainer erhalten: Ronald Schmidt.
+
Lief in 120 Zweitligaspielen für den SV Wacker auf - und bleibt den Burghausern auch zukünftig als Co-Trainer erhalten: Ronald Schmidt.

Burghausen - Wacker Burghausens ehemaliger Spieler Ronald Schmidt wird dem Verein auch über die aktuelle Saison 2016/17 hinaus als Co-Trainer erhalten bleiben. An diesem Mittwoch gaben die Verantwortlichen des SV Wacker Schmidts Vertragsverlängerung bekannt.

„Ronald Schmidt genießt im Verein eine hohe Wertschätzung, deshalb planen wir auch langfristig mit ihm“, freuen sich alle Vereinsverantwortlichen unisono über die Vertragsverlängerung.


Schmidt macht im Herbst die A-Lizenz

Der 39-Jährige geht im Sommer bereits in seine dritte Saison als Co-Trainer der Weiß-Schwarzen. Im Oktober wird Schmidt an der Sportschule in Bad Hennef am A-Lizenz-Lehrgang teilnehmen. „Die Arbeit mit der Mannschaft macht mir unheimlich viel Spaß! Ich freue mich über das Vertrauen des Vereins - und darüber, dass ich weiter im Team dabei sein kann!“, so Schmidt.


Ronald Schmidt wechselte in der Winterpause der Saison 2001/02 vom Dresdner SC an die Salzach. Unter dem damaligen Trainer Rudi Bommer gelang ihm mit dem SV Wacker der Aufstieg in die 2. Bundesliga. In 120 Zweitligaspielen für den SVW erzielte der Linksfuß 15 Tore.

120 Zweitligaspiele in Weiß-Schwarz

Seine erfolgreichste Saison absolvierte er 2004/05 als er für Wacker acht Mal in 27 Spielen erfolgreich war und gleichzeitig mit dem neunten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga die beste Platzierung in der Profigeschichte des Vereins erreichte.

_

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare