Testspiel TSG Hoffenheim II - SV Wacker Burghausen 1:2

Burghausen gewinnt bei Hoffenheim

War mit der „Unternehmung Hoffenheim“, die für ihn, was den Teamspirit angeht, ein kleines Trainingslager ersetzte, rundum zufrieden: Wacker-Trainer Uwe Wolf.
+
War mit der „Unternehmung Hoffenheim“, die für ihn, was den Teamspirit angeht, ein kleines Trainingslager ersetzte, rundum zufrieden: Wacker-Trainer Uwe Wolf.

Zuzenhausen - Der SV Wacker Burghausen hat am Samstag einen weiteren Testspielerfolg verbucht: Bei der U21 der TSG Hoffenheim setzte sich die Mannschaft von Trainer Uwe Wolf drei Wochen vor dem Punktspielstart in einem gutklassigen Spiel auf Naturrasen mit 2:1 durch.

Für den bayerischen Regionalligisten war es der der dritte Sieg im fünften Vorbereitungsspiel, wobei Wolf dieses Mal vor allem mit der Defensivleistung zufrieden war: „Wir waren sehr kompakt. Ich hatte der Mannschaft im Vorfeld deutlich gemacht, dass ich in diesem Bereich eine Steigerung erwarte. Das hat sie dann auch gut gemacht, zumal der Gegner ja hohe Qualität hatte. Wir werden Spiel und Ergebnis nicht überbewerten, aber wir sind auf einem guten Weg, den wir jetzt weitergehen wollen.“


Starke Defensive und beeindruckende Laufleistung

Die Hoffenheimer, die auf Platz fünf der Regionalliga Südwest überwintert haben und bereits am kommenden Wochenende mit einem Heimspiel gegen Kaiserslautern II in die Frühjahrsrunde starten, waren angesichts der läuferischen Qualitäten der Burghauser überrascht. „Sie haben uns Komplimente gemacht, weil sie ja wussten, dass wir erst in drei Wochen starten“, freute sich der Burghauser Trainer, der wiederum den Gastgebern dankte: „Das waren echte Top-Bedingungen, toller Rasen, Sonnenschein, was will man mehr?“


Die Gäste, die mit einer Dreierkette agierten, gingen bereits in der 14. Minute durch Christoph Bann in Führung, der sich nach einer Balleroberung von Juvhel Tsoumou im Eins gegen Eins durchsetzen konnte. Vier Minuten zuvor war Bann noch am Pfosten gescheitert. Neuzugang Prince Osei Owusu, der in der Winterpause vom VFB Stuttgart II gekommen ist, war dann in der 26. Minute mit dem Ausgleich zur Stelle.

Rech schießt Wacker zum Sieg - weil Eiban hält

Auch nach dem Seitenwechsel hielten beide Mannschaften das Tempo hoch. In der 63. Minute gelang Christoph Rech nach Freistoßflanke von Bann per Kopf der erneute Führungstreffer. Wenig später verpasste Bann nach einem nicht ganz exakt getimten Zuspiel von Tsoumou den dritten Treffer. Dennoch zeigte sich Wolf mit seiner Doppelspitze sehr zufrieden: „Das hat gut geklappt!“ In der letzten Minute schließlich noch ein Aufreger: Wacker-Keeper Alex Eiban hielt bei einem Strafstoß von Hoffenheims Stefan Posch den Sieg fest.

Mit Benjamin Kindsvater, Kevin Hingerl, Marius Duhnke, Moritz Moser und Muhamed Subasic fehlten einige Stammspieler angeschlagen oder wurden geschont - doch die „Ersatzleute“ Ajlan Arifovic, Stefan Wächter und Christoph Schulz konnten zeigen, dass sie gute Alternativen sind.

Den nächsten Test bestreitet der SV Wacker Burghausen am Freitag um 17:00 Uhr beim FC Liefering.

Aufstellung SV Wacker Burghausen:

Eiban - Arifovic, Hofstetter, Rech - Knochner - Weiß, Burkhard, Wächter, Schulz - Bann (75. Fritscher), Tsoumou

Tore: 0:1 Bann (14.), 1:1 Owusu (26.), 1:2 Rech (63.)

_

Michael Buchholz

Kommentare