Testspiel SV Wacker Burghausen - FC Braunau 2:0

Dezimierte Burghauser mit zweitem Sieg

Marius Duhnke erzielte das 1:0 des SV Wacker gegen den FC Braunau.
+
Marius Duhnke (schwarz) erzielte das 1:0 des SV Wacker gegen den FC Braunau.

Burghausen - Der SV Wacker Burghausen hat im dritten Testspiel den zweiten Sieg gelandet. Die Mannschaft von Trainer Uwe Wolf hat sich am Samstag auf dem Kunstrasen in Lindach gegen den FC Braunau durchgesetzt.

Der Regionalligist war durch die Grippewelle weiterhin personell stark geschwächt und hat deswegen auch das geplante Testspiel am Dienstag bei Union Hallein, dem Klub von Werner Lorant, abgesagt. Dagegen soll der Test am Mittwoch beim FC Wels (18:30 Uhr) planmäßig über die Bühne gehen.


Wolf mit Test zufrieden - Spiel bei Hallein wegen Grippewelle abgesagt

„In der ersten Halbzeit waren wir hinten noch etwas anfällig, aber nach der Pause haben wir das richtig gut gemacht. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Mannschaft so ja noch nie zusammengespielt hat“, zeigte sich Wolf mit der Leistung gegen den Fünftligisten zufrieden.


Die Österreicher präsentierten sich als starker Gegner, aber die spielerischen Akzente setzen die Gastgeber, bei denen die erkrankten Daniel Hofstetter, Christoph Rech, Dominik Weiß, Muhamed Subasic Ajlan Arifovic, Maxi Pichler und Miha Tetickovic ebenso fehlten wie die verletzten Moritz Moser und Kevin Hingerl.

„Beim Laktattest war noch alles in Ordnung. Da haben die Spieler gegenüber dem letzten Test vor der Winterpause kaum etwas verloren, aber dann hat sich diese Grippewelle schon am letzten Wochenende angedeutet. So konnten wir während der Woche oft nur mit elf Mann trainieren. Die Einheiten waren dann aber entsprechend intensiv, deswegen habe ich der Mannschaft zur Regeneration zwei Tage frei gegeben“, erklärt der Coach, der erst wieder am Dienstag zum Training bittet.

Burkhard und Duhnke treiben Wacker zum Sieg

Angetrieben von Kapitän Christoph Burkhard und Marius Duhnke entfachten die Burghauser nach dem Seitenwechsel viel Druck und landeten Mitte der zweiten Hälfte einen Doppelschlag. Mit einem diagonalen Zuspiel auf Christoph Schulz leitete Burkhard den ersten Treffer ein, Juvhel Tsoumou blockte Duhnke frei, der via Innenpfosten zum 1:0 traf (75.).

Zwei Minuten später legte Tsoumou auf A-Junior Samuel Schwarz ab, nach einem kleinen Gestochere kam der Ball zu Thomas Winklbauer, der aus der zweiten Reihe seinen ersten Treffer für die Regionalliga-Mannschaft erzielte. „Er hat schon in Salzburg gut gespielt und auch dieses Mal wieder“, lobte Wolf den U19-Angreifer.

Aufstellung SV Wacker Burghausen:

Eiban - Schulz, Knochner, Offenthaler, Bann (60. Schwarz) - Wächter, Burkhard, Duhnke - Popp (60. Fritscher), Tsoumou, Kindsvater (46. Winklbauer).

Tore: 1:0 Duhnke (75.), 2:0 Winklbauer (77.)

_

Michael Buchholz

Kommentare