Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gastgeber setzen ihre Serie fort

Ticker: Bahar mit dem Tor des Tages - Buchbach gewinnt Derby gegen Rosenheim

Die Buchbacher Daniel Muteba, Christian Brucia und Moritz Sassmann (rechts) bejubeln den Führungstreffer durch Samed Bahar (Mitte).
+
Die Buchbacher Daniel Muteba, Christian Brucia und Moritz Sassmann (rechts) bejubeln den Führungstreffer durch Samed Bahar (Mitte).

Der TSV Buchbach gewann das Derby gegen den TSV 1860 Rosenheim am Sonntag knapp mit 1:0. Den Treffer des Tages erzielte Samed Bahar vom Elfmeterpunkt. Der Ticker zum Nachlesen.

Live-Ticker

Aufstellung TSV Buchbach: D. Maus - B. Orth - L. Winterling - M. Rosenzweig - T. Winkelbauer - S. Bahar - D. Muteba - C. Brucia - J. Wieselsberger - M. Sassmann - A. Pertrovic. Trainer: Bichlmaier/Thallinger

Aufstellung TSV 1860 Rosenheim: J. Brenner - T. Kießling - L. Shabani - A. Majanovic - S. Zander - S. Marinkovic - M. Sattelberger - T. Steinherr - L. Stegemann - M. Salkic - L. Demolli. Trainer: F. Heller

Tore: 1:0 Bahar (15.)

Fazit: Rosenheim kam gut in die Partie, der Elfmeter nahm dem Team von Florian Heller aber den Zug nach vorne. Diesen verwandelte Samed Bahar zur Führung für Buchbach. Nach der Pause startete Rosenheim wieder stark und hatte die große Chance auf den Ausgleich durch Marinkovic, der aus drei Metern am Buchbacher Keeper Maus scheiterte. Nach dem Platzverweis kamen die Gäste kaum mehr gefährlich nach vorne und so brachte der TSV Buchbach die knappe Führung über die Zeit. Damit übernimmt der TSV Buchbach den vierten Tabellenplatz und hat jetzt 33 Punkte auf dem Konto. Ganz anders dagegen die Lage bei den Sechzigern. Mit sieben Punkten bleibt die Heller-Elf weiter Tabellenletzter und hat Zehn Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

90. Minute: Abpfiff. Buchbach gewinnt 1:0 gegen Rosenheim

90. Minute: Buchbach wechselt wieder aus. Für Sassmann kommt Prenninger.

90. Minute: Zwei Minuten werden nachgespielt.

87. Minute: Nächster Wechsel bei Rosenheim. Stegemann geht raus, Jesse kommt.

85. Minute: Buchbach wechselt zum dritten Mal. Für Brucia kommt Leberfinger.

83. Minute: Heller wechselt nochmal. Für Zander kommt Schiedermeier ins Spiel.

82. Minute: Rosenheim kommt nochmal. Nach einem Freistoß kommt Kamuf zum Kopfball. Maus hat aber keine Probleme.

76. Minute: Buchbach wechselt zum zweiten Mal. Winklbauer geht für Steinleitner vom Platz. Auch Rosenheim wechselt Majanovic geht runter, für ihn nun Kamuf auf dem Platz.

75. Minute: Buchbach ist jetzt überlegen. Rosenheim kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte. Dem Heimteam fehlt aber die letzte Konsequenz in ihren Aktionen.

70. Minute: Nächste Gelbe Karte. Marinkovic mit einem harten Einsteigen im Mittelfeld, dass von Schiedsrichter Steckermeier direkt bestraft wird.

66. Minute: Buchbach kann von der Überzahl bisher nicht profitieren. Rosenheim versucht erstmal sicher zu stehen, das Heimteam greift früh an.

62. Minute: Platzverweis für Rosenheim. Shabani muss mit Gelb-Rot vom Platz.

54. Minute: Das Spiel entwickelt sich zu einem munteren Schlagabtausch. Beide Teams können sich gut ins Angriffsdrittel des Gegners spielen, dort fehlt aber meist der letzte entscheidende Pass.

50. Minute: Riesenchance für Rosenheim! Steinherr bricht auf der linken Seite durch und flankt von der Grundlinie nach innen. Marinkovic scheitert aber aus zwei Metern am Buchbacher Keeper.

48. Minute: Buchbach kommt druckvoll aus der Kabine und hat durch Sassmann gleich die erste Chance. Brenner ist aber zur Stelle.

46. Minute: Anpfiff zur zweiten Halbzeit

Halbzeit: Rosenheim kam gut ins Spiel, brachte sich mit dem Elfmeter aber um ihre gute Defensivarbeit. Nach der Führung wurde die Partie immer umkämpfter mit einigen harten Zweikämpfen. Beide Teams konnten sich Chancen herausspielen, aber die Genauigkeit beim letzten Pass fehlte.

45. Minute: Halbzeit.

44. Minute: Es wird umkämpfter. Sattelberger geht an der Seitenline zu hart in den Zweikampf und holt sich eine gelbe Karte ab.

40. Minute: Nächste Gelbe Karte, dieses mal für Buchbach. Winterling schiebt Marinkovic bei einem Laufduell von hinten, dieser kommt zu Fall.

38. Minute: Erste ruppige Szene. Shabani checkt seinen Gegenspieler bei einem Laufduell in die Bande. Gelbe Karte für den Kapitän von Rosenheim.

34. Minute: Bereits der erste Wechsel der Partie: Benedikt Orth muss verletzungsbedingt vom Feld, für ihn kommt Tobias Sztaf.

33. Minute: Nächste Chance für Marinkovic. Wieder segelt eine Flanke in den Straftraum, der Flugkopfball der Nummer Neun von Rosenheim verfehlt aber das Tor.

31. Minute: Nun kommt auch Buchbach wieder gefährlich vors Rosenheimer Tor. Wieselsberger geht auf rechts die Seitenlinie entlang, legt in die Mitte, wo Sassmann schon bereitsteht. Sein Schuss geht jedoch über das Tor.

28. Minute: Erste gute Chance für Rosenheim. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld ist Marinkovic im Strafraum frei. Sein Kopfball verfehlt das Tor aber knapp.

24. Minute: Buchbach erhöht den Druck auf die Gäste und zwingt Rosenheim so immer wieder zu Fehlern im Aufbauspiel.

20. Minute: Wie reagiert die Elf von Trainer Heller nun auf den Rückstand? Bisher standen sie in der Verteidigung recht sicher.

16. Minute: Nach einem berechtigten Elfmeter für Buchbach lässt Bahar den Keeper in die falsche Ecke fliegen und trifft zur Führung.

15. Minute: Tor! Buchbach geht durch Bahar in Führung.

15. Minute: Elfmeter für Buchbach nach Foul an Brucia

12. Minute: Beide Teams versuchen ihr Glück hauptsächlich mit hohen Bällen. Noch fehlt aber die nötige Genauigkeit.

10. Minute: Buchbach mit dem ersten gefährlichen Angriff. In der Mitte kommt Sassmann unbedrängt zum Schuss, kann den Ball aber nicht richtig platzieren.

7. Minute: Rosenheim mit leichten Vorteilen, sie konnten sich aber noch keine guten Chancen herausarbeiten.

5. Minute: Erster Torschuss von Rosenheim. Der Ball ist jedoch kein Problem für Daniel Maus.

3. Minute: Beide Teams lassen es erstmal ruhig angehen. Rosenheim sichert sich jedoch in den ersten Minuten öfter den Ball.

1. Minute: Anpfiff

Vor dem Spiel: In wenigen Minuten beginnt das Spiel.

Vor dem Spiel: Buchbach ist die Überraschungsmannschaft der Liga. Seit fünf Spielen ist die Mannschaft nun ungeschlagen.

Vor dem Spiel: Unvergessen ist auch das Duell der beiden Teams im Mai 2017, als der damalige Buchbacher Torwart Alexander Strobl in der 97.Minute das Tor zum 3:2 für Buchbach machte und seinem Team so drei wichtige Punkte gegen den Abstieg sicherte.

Vor dem Spiel: Für Rosenheim ist Buchbach kein gutes Pflaster. Seit 2006 konnten die Sechziger kein Ligaspiel mehr in Buchbach gewinnen. Die Partie in der Landesliga Süd endete damals 1:0 für Rosenheim

Vor dem Spiel: Aufstellungen beider Teams sind da. Für die Fans der Buchbacher eine gute Nachricht. Aleksandro Petrovic ist von Anfang an dabei. Er hat seine Muskulären Probleme überwunden.

Vor dem Spiel: Hallo und herzlich Willkommen aus der SMR-Arena zum Spiel des TSV Buchbach gegen den TSV 1860 Rosenheim. Die Gastgeber gehen heute al Favorit ins Derby.

Vorbericht

Buchbach - Dass die Buchbacher mit den roten Sechzigern ein munteres Kirta-Hutschen veranstalten, glaubt Buchbachs Trainer Marcel Thallinger freilich nicht: „Wenn wir nicht alles aus dem Tank hauen, was wir haben, gibt es ein böses Erwachen.“

Buchbach gegen 1860 Rosenheim im Live-Ticker: Gastgeber Favorit auf Derby-Sieg

Allerdings sagen Thallinger und Andreas Bichlmaier auch, dass das Ziel gegen das Schlusslicht der Liga natürlich drei Punkte sind. „Wir wollen unseren Zuschauern wieder etwas bieten. Grundsätzlich wollen wir vor eigenem Publikum gegen möglichst jeden Gegner drei Punkte einfahren. Wir gehen als Favorit ins Spiel, das haben wir ja auch nicht so oft, aber diese Position haben wir uns auch hart erarbeitet. Und so wollen wir auch auftreten. Das ist ein Derby, da muss jeder brennen“, so Thallinger, dem jedoch auch bewusst ist, dass die Sieglos-Serie der Rosenheimer auch irgendwann zu Ende geht: „Das muss ja nicht ausgerechnet bei uns sein, gerne ab nächster Woche.“

Buchbach gegen 1860 Rosenheim im Live-Ticker: Heller hofft auf Ende der Niederlagenserie

Rosenheims Trainer Florian Heller übt sich in ähnlichen Gedankenspielen: „Je länger diese Serie dauert, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sie auch endet. Irgendwann müssen wir den Bock ja mal umstoßen. So weit weg sind wir ja nicht. Aber es muss bei uns schon viel passen, dass wir drei Punkte einfahren können. Die meisten Gegner in der Regionalliga haben so viel Wucht und Qualität, da müssen wir schon extrem viel investieren, damit wir mithalten können. Unterm Strich schlucken wir halt einfach zu viele Tore.“

In den letzten Wochen lag es oftmals auch an Kleinigkeiten, die einen Erfolg für die Sechziger verhindert haben. „Gegen Illertissen hat man in der ersten Halbzeit gesehen, wie es geht. Wir müssen ekelig sein, müssen uns in jeden Zweikampf reinhauen. Irgendwann fällt das Spielglück sicherlich auch mal auf unsere Seite“, sagt Heller, der von einer „ganz schweren Auswärtsaufgabe“ ausgeht: „Wir haben einen sehr starken Gegner vor der Brust, aber wir geben nicht auf. Der Tag X ist noch lange nicht da und solange rechnerisch alles möglich ist, werden wir alles versuchen. Warum sollen wir nicht auch mal ein paar Spiele hintereinander punkten?“

Buchbach gegen 1860 Rosenheim im Live-Ticker: Rekordspieler Petrovic fraglich

Personell hat Heller bis auf Christoph Fenninger, hinter dem wegen seiner Adduktoren-Verletzung noch ein Fragezeichen steht, alle Mann an Bord, bei den Gastgebern ist der Einsatz von Kapitän Aleksandro Petrovic nach seiner Knöchelverletzung vom Dienstag in Unterhaching mehr als fraglich. „Bislang hat Ali noch nicht trainieren können, wir versuchen es am Samstag mal mit einem Tape, aber klar ist auch, dass Ali nicht spielen wird, wenn er nicht hundert Prozent geben kann“, erklärt Thallinger.

Noch nicht ganz fit sind zudem Marcel Spitzer und Thomas Winklbauer, die beide eine leichte Grippe haben. Thallinger: „Wir haben da schon Mechanismen, die verhindern, dass eine Grippe nicht die Runde macht. Corona ist es jedenfalls nicht, da sind wir ja ständig am Testen.“

Buchbach gegen 1860 Rosenheim im Live-Ticker: Kirta-Fest soll für gute Stimmung sorgen

Unabhängig vom Personal fordert Thallinger, dass die Mannschaft wieder alles aus sich rausholt, geduldig bleibt und bei den defensiven Standards eine Schippe drauflegt: „Vorne machen wir ja immer wieder Tore aus Standards, umgekehrt kriegen wir aber auch immer wieder Tore, daran werden arbeiten.“

Die Zuschauerzahl ist übrigens am Sonntag auf 1000 begrenzt, somit greift die 3G-Regel nicht und es gibt zu den Weißwürsten und zur Grillsau echtes Bier. „Wir freuen uns auf ein tolles Kirta-Fest. Die Mannschaft hat sich mit tollen Leistungen wieder in den Fokus gespielt. Das honorieren auch unsere Fans und das macht uns happy“, so Abteilungsleiter Georg Hanslmaier. Zusätzlich zu den kulinarischen Schmankerln wird in der Halbzeitpause noch ein Wellness-Wochenende in Bad Füssing verlost.

beinschuss.de berichtet vom Derby zwischen dem TSV Buchbach und dem TSV 1860 Rosenheim ab 11.45 Uhr im Live-Ticker.

MB

Kommentare