Vertrag mit dem 21-jährigen Angreifer aufgelöst

Mathis Lange verlässt den SV Wacker Burghausen mit sofortiger Wirkung

+
Nach nur einer Saison beim SV Wacker Burghausen geht Angreifer Mathis Lange zurück in die brandenburgische Heimat.

Burghausen - Mathis Lange wechselte vor der Saison 2019/20 zum SV Wacker Burghausen. Nun haben sich beide Parteien auf eine sofortige Vertragsauflösung geeinigt. "Wir möchten uns bei Mathis für seinen Einsatz bedanken", sagt Wacker-Geschäftsführer Andreas Huber.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Mathis Lange verlässt den SV Wacker Burghausen mit sofortiger Wirkung. Beide Seiten haben sich im Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung verständigt. Seit seinem Wechsel an die Salzach zu Beginn der aktuellen Saison 2019/2020 hatte der junge Angreifer mit lediglich sechs Liga-Einsätzen und 329 Pflichtspielminuten zu wenig Spielanteile in der Regionalliga Bayern. 

Den 21-jährige Linksfuß zieht es somit zurück in die brandenburgische Heimat. „Wir möchten uns bei Mathis für seinen Einsatz bedanken und wünschen ihm für seine persönliche sowie sportliche Zukunft alles erdenklich Gute“, so Geschäftsführer Andreas Huber zur Vertragsauflösung. Mathis Lange bedankt sich indes beim Verein: „Ich bedanke mich für die Zusammenarbeit beim SV Wacker und wünsche allen Spielern und Trainern alles Gute für die Zukunft“.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Regionalliga Bayern

Cinar über seine Situation: "Könnte auch sein, dass ich in Buchbach bleibe"
Cinar über seine Situation: "Könnte auch sein, dass ich in Buchbach bleibe"
"Eine wichtige Verlängerung für uns" - Moritz Moser bleibt ein 60er
"Eine wichtige Verlängerung für uns" - Moritz Moser bleibt ein 60er
"Ein großes Talent" - Torwart Mayer verlängert beim TSV 1860 Rosenheim
"Ein großes Talent" - Torwart Mayer verlängert beim TSV 1860 Rosenheim
Nächster Abgang beim SV Wacker Burghausen: Mankowski geht nach Schalding 
Nächster Abgang beim SV Wacker Burghausen: Mankowski geht nach Schalding 
"Müssen runter mit den Gehältern" - Auch der SV Wacker Burghausen muss sparen
"Müssen runter mit den Gehältern" - Auch der SV Wacker Burghausen muss sparen

Kommentare