Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

PM: Saison für den Keeper damit wohl beendet

Rückschlag in der Vorbereitung – Keeper Goia schwer verletzt

Rückschlag für den TSV 1860 Rosenheim in der Vorbereitung.
+
Rückschlag für den TSV 1860 Rosenheim in der Vorbereitung.

Rosenheim - Seit Beginn der Woche läuft die Vorbereitung des TSV 1860 Rosenheim auf die Rückrunde der Regionalliga Bayern. Das Ziel Klassenerhalt.

Es war eine Trainingssituation wie es viele gibt. Bei einer Torschusssituation prallen Keeper Alin Goia und Markus Sattelberger unglücklich zusammen. Goia bleibt schwer verletzt liegen, muss mit dem Notarzt abgeholt werden und direkt ins Rosenheimer Krankenhaus. Diagnose: mehrere Frakturen im Gesicht – Saisonende für den wichtigen Rückhalt der 60er. 

„Die Mannschaft und das Umfeld war erstmal geschockt, wir wünschen Alin alles Gute,“ erzählt der Sportliche Leiter Hans Kroneck, der weiter ausführt, „das Wichtigste ist, dass er wieder gesund wird". Mit Niklas Pfister und dem in der Winterpause verpflichteten U19 Keeper Lino Volkmer stehen aktuell zwei Keeper zur Verfügung. „Wir wollen nochmal aktiv werden am Transfermarkt, es kann so schnell gehen, wie wir bei Alin gesehen haben“ so Kroneck.

_

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Kommentare