Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV DJK Götting - SV Bruckmühl

Favorit wird seiner Rolle gerecht: Bruckmühl holt den Toto-Pokal 2020!

Spieler des SV Bruckmühl
+
Der SV Bruckmühl ist Toto-Pokal-Sieger 2020! (Archivbild)

Bruckmühl - Der SV Bruckmühl ist Toto-Pokal-Sieger 2020! Im Finale am Samstagnachmittag setzte sich der Favorit klar mit 4:0 gegen den SV DJK Götting auf dessen Anlage durch.

Anders als im Halbfinale, in dem sich der Bezirksliga-Tabellenführer doch etwas schwer gegen den SV Mehring tat, ließen die Kicker des SV Bruckmühl diesmal nichts anbrennen. Für den SV DJK Götting, der sensationell den TuS Prien aus dem Wettbewerb kegelte, war diese Aufgabe dann doch noch einmal eine Nummer zu hoch.

Kunze macht nach der Pause alles klar - und fliegt vom Platz

Nach einer knappen Viertelstunde war es Maximilian Gürtler, der den ersten Treffer des Tages erzielte (14.). Anian Folger erhöhte kurz darauf auf 2:0 (21.). Ein verschossener Elfmeter kurz vor der Pause brachte den Bezirksligisten nicht aus dem Konzept, kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Charly Kunze dann für die endgültige Entscheidung (50.).

Kunze war es dann auch, der sich in der 70. Minute vorzeitig verabschiedete, er sah seine zweite Verwarnung des Tages und musste das Feld mit Gelb-Rot verlassen. Auch in Unterzahl hatte der SVB wenig Mühe. Chima Ihenacho, gerade eingewechselt, stellte kurz vor Schluss den 4:0-Endstand her. Zum dritten Mal nach 2016 und 2017 darf sich der SV Bruckmühl nun Toto-Pokal-Sieger nennen und im Verbandspokal auf einen namhaften Gegner hoffen.

dg

Kommentare