Starbulls: Zweite Niederlage in Folge

Crimmitschau - Nach der Heimniederlage am Freitag gegen Landshuts mussten die Starbulls am Sonntag in Crimmitschau die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Die Steer-Truppe verlor mit 1:3. **O-Töne zum Spiel** **Live-Ticker zum Nachlsen**

Sie haben sich beim Tabellenzweiten gut verkauft, am Ende reichte es aber trotzdem nicht: Die Starbulls mussten sich in Crimmitschau mit 1:3 geschlagen geben.


Live-Ticker zum Nachlesen

Nach dem torlosen ersten Drittel waren es die Gastgeber, die mit 1:0 in Führung gingen. Die Gäste aus Rosenheim kämpften sich aber zurück ins Spiel und erzielten in Persona von Florian Zeller noch vor der zweiten Drittelpause den 1:1-Ausgleich.


O-Töne zum Spiel (Radio Charivari)

Es waren dann aber wohl die vielen Strafzeiten, die den Starbulls das Genick brachen. Noch vor der zweiten Drittelpause musste Alan Reader in die Kabine. Wegen Bandenchecks bekam er fünf Minuten plus Spieldauer aufgebrummt.

Es war dann auch eine Überzahlsituation, die die Crimmitschauer im dritten Drittel nutzten und mit 2:1 in Führung gingen. Kurze Zeit später folgte das 3:1. Trotz der kämpferischen Einstellung gelang den Starbulls in den Schlussminuten kein Tor mehr.

Die Vorschau:

Wer hätte das erwartet? Nach vier Spielen stehen die Starbulls Rosenheim als Aufsteiger auf dem dritten Platz in der zweiten Liga. Heute kommt es dann ab 17 Uhr in Crimmitschau zu einem echten Top-Match, denn die Gastgeber stehen noch einen Platz besser da, wie die Starbulls. Von den Punkten her schenken sich beide Teams aber nicht viel: Die Starbulls sammelten bisher neun, Crimmitschau zehn. Mit dem vierten Sieg im fünften Spiel könnten die Starbulls in der Tabelle sogar ganz nach oben klettern - drücken wir die Daumen und lassen uns überraschen!

Rubriklistenbild: © eraffe

Kommentare