Endlich wieder Kräftemessen mit Landshut

+

Rosenheim - Elf Jahre ist das letzte Punktspiel zwischen den Starbulls und Landshut her - am Freitag lässt das Duell den Puls der Fans wieder nach oben schnellen! *Wir sind wieder mit dem Liveticker dabei!*

Wenn die Eishockeyspieler aus Landshut in Rosenheim zu Gast sind, steigt der Puls der Starbulls-Fans wie der Pegel der Mangfall bei tagelangem Dauerregen – so zumindest war es zu glorreichen Rosenheimer und Landshuter Eishockeyzeiten in den 80er und 90er-Jahren.


Ein Punktspiel gab es zwischen den beiden Erzrivalen aus Ober- und Niederbayern zwar schon seit über elf Jahren nicht mehr – das letzte Aufeinandertreffen fand am 20. Februar 1999 statt –, doch der Reiz der Begegnung Rosenheim gegen Landshut ist zweifellos immer noch da. Und deshalb werden am Freitag, 19.30 Uhr, im Kathrein-Stadion über 4000 Zuschauer erwartet.

„Allein aus Landshut werden ein paar hundert Fans nach Rosenheim kommen“, erklärte Elmar Franz der Sportredakteur der Landshuter Zeitung, der die eigene Mannschaft nicht so schlecht sieht wie sie momentan in der Tabelle (drei Punkte aus vier Spielen) dasteht. „Am Ende werden die Landshuter zwischen Platz vier und sechs liegen und die Play-off-Runde sicher erreichen“, glaubt Franz, der bereits die dramatischen Halbfinalspiele 1982 zwischen beiden Teams live miterlebte. „Das waren Schlachten mit viel Herzblut“, erinnert er sich.


Rosenheims Trainer Franz Steer, der gebürtige Landshuter der damals für den EVL verteidigte, mag an diese Spiele gar nicht zurückdenken: „Das war brutal. Nach dem Ausscheiden hatte ich meinen letzten großen Rausch.“

Lesen Sie dazu morgen mehr im Oberbayerischen Volksblatt.

Kommentare