Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Maracle: Strafforderung Drei plus eins

OVB
+
Goalie Norm Maracle ist wohl noch zwei Spiele lang in der Zuschauerrolle.

Rosenheim - Wenn alles gut geht, dann müssen die Starbulls Rosenheim in der 2. Eishockey-Bundesliga nur noch in den beiden Spielen am kommenden Wochenende auf ihren Torhüter Norm Maracle verzichten.

Wie bekannt wurde, hat der Kontrollausschuss ein Strafmaß von drei Spielen plus eine Partie auf Bewährung sowie eine Geldstrafe in Höhe von 500 Euro für den Rosenheimer Goalie nach dessen Attacke gegen Heilbronns Angreifer Tomas Martinec im Spiel vom vergangenen Sonntag gefordert. "Wir würden dieses Strafmaß akzeptieren", meinte Starbulls-Vorstand Karl Aicher am Mittwoch. Die letzte Entscheidung muss allerdings nun das Sportgericht treffen. Diese wird noch in dieser Woche fallen.

tn/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare