Starbulls gewinnen in Ravensburg

Zweimaligen Rückstand in Sieg gewandelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ravensburg - Na also, es geht doch! Zum Jahresabschluss legten die Starbulls einen starken Auftritt auf Eis und siegten in Ravensburg unter dem Strich verdient mit 5:3.

Ravensburg Towerstars - Starbulls Rosenheim 3:5 (2:1, 1:3, 0:1)

Tore:

0:1 (8.) Stefan Loibl (David Vallorani, Tyler McNeely)

1:1 (17.) Austin Smith (Alexander Dück, Konstantin Schmidt)

2:1 (19.) Austin Smith (Konstantin Schmidt, Alexander Dück)

2:2 (28.) Peter Lindlbauer (Stefan Loibl , Andrej Strakhov)

3:2 (30.) Andreas Farny (Brandon MacLean, Mathieu Tousignant)

3:3 (36.) Max Renner (Michael Rohner, Stefan Loibl - Powerplay)

3:4 (40.) Simon Fischhaber (Fabian Zick, Josef Frank)

3:5 (59.) David Vallorani (Tyler McNeely)

Strafen: 12 - 14 Minuten

Zuschauer: 3418

Kurzbericht: 

Rosenheim begann stark, ging durch Stefan Loibl in Führung (8.) und vergab durch Wade MacLeod einen Penalty (17.). Nur Sekunden später glich Ravensburg durch Austin Smith aus (17.). Jener Smith war dann kurz vor der ersten Pause auch für die Towerstars-Führung verantwortlich (19.). Im intensiven Mittelabschnitt glich Peter Lindlbauer für die Starbulls aus (28.), doch Andreas Farny sorgte nur 110 Sekunden später für die neuerliche Führung für die Blau-Roten (30.). Rosenheim spielte aber unbeeindruckt weiter und drehte die Partie durch Max Renner (36.) und Fabian Zick (40.). Im letzten Abschnitt verteidigten die Grün-Weißen die Führung clever, ehe David Vallorani eineinhalb Minuten vor Schluss ins leere Tor traf und damit alles klar machte (59.).

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie am Donnerstagmorgen bei uns!

Vorbericht:

Keinesfalls leicht wird es für die Starbulls Rosenheim zwei Tage nach dem 2:1-Overtime-Sieg in Weißwasser. In Ravensburg treffen die Grün-Weißen am heutigen Mittwoch ab 20 Uhr auf das mit 124 in 30 Spielen erzielten Treffern torgefährlichste Team der Liga - die Towerstars. Bei 43 dieser Tore hatte Topscorer Brian Roloff seinen Schläger mit im Spiel. Damit war er bis Weihnachten Ligaspitze, ehe in die Bietigheimer Justin Kelly und David Wrigley mit zusammen sieben ausgerechnet in Rosenheim erbeuteten Scorerpunkten gemeinsam überholten.

Ausgerechnet Roloff hatten die Starbulls aber in den beiden bisherigen Duellen mit den Oberschwaben gut im Griff. Weder beim Rosenheimer 4:1-Heimsieg am ersten Spieltag, noch bei der klaren Rosenheimer 1:5-Niederlage in Ravensburg Ende Oktober konnte sich der "Goldhelmträger" in die Scorerliste eintragen. Roloffs Kreise erneut effektiv einzuengen, wäre aber freilich nur ein Mosaikstein auf dem Weg zu einer Vorsilvester-Überraschung gegen die Towerstars, denen derzeit das drittbeste Überzahl- und das zweitbeste Unterzahlspiel der Liga am Revers haftet.

Das Spiel wird im Internet-Livestream angeboten, der über das portal sprade.tv gebucht werden kann.

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V. (M.H.)

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Starbulls Rosenheim/Ludwig Schirmer

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser