Spitzenspiel in Ritten

Erste Hürde genommen: Starbulls im Finale!

+
Machte mit seinem verwandelten Penalty den Sieg für die Starbulls perfekt.: Wade MacLeod.

Ritten - Die Starbulls haben beim Vorbereitungsturnier im italienischen Ritten die erste Hürde genommen und sind mit einem Sieg gegen Villach ins Finale eingezogen.

Am Freitagnachmittag setzten sich die Rosenheimer Eishockeyspieler mit 4:3 (2:0, 1:1, 0:2, 1:0) nach Verlängerung im ersten „Halbfinale“ des Arena-Cups gegen den österreichischen Spitzenklub durch und treffen damit nun am Samstagabend (19.30 Uhr) im Endspiel auf die Fischtown Pinguins. Der Ligarivale der Innstädter gewann am Abend das zweite Semifinale gegen Gastgeber Ritten mit 6:5 nach Penaltyschießen.

Die Villacher hatten die Partie zwar spielbestimmend begonnen, doch die Tore erzielten im Auftaktdrittel ausschließlich die Starbulls. Peter Lindlbauer war in der neunten Minute mit einem verdeckten Schuss erfolgreich und in der 17. Minute stellte Wade MacLeod im Powerplay auf 2:0 für Rosenheim.

Die Kärntner kamen mit Wut im Bauch aus der Kabine zurück und schafften in der 31. Minute durch Adis Alagic den verdienten Anschlusstreffer. Doch die Grün-Weißen schlugen zurück, als gleich zwei Akteure der Adler auf der Strafbank saßen: Christian Neuert erzielte in der 36. Minute das 3:1 für Rosenheim.

Villach blies aber im letzten Drittel zur großen Aufholjagd - und sollte durch die Treffer von Rick Schofield (47./58.) mit dem Erreichen der Overtime belohnt werden. Dort roch es eigentlich nach einem blau-weißen Sieg, zumal Rosenheims CJ Stretch kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit eine Spieldauerstrafe kassiert hatte und die Oberbayern somit gut vier Minuten der Verlängerung in Unterzahl spielen mussten. Doch das „Bollwerk“ der Rosenheimer vor Torhüter Timo Herden hielt dem Villacher Druck Stand und in der 66. Minute machte es MacLeod besser und sorgte mit einem verwandelten Penalty für den Rosenheimer Siegtreffer.

Das Spiel in der Statistik

Starbulls Rosenheim - Villacher SV 4:3 n.V. (2:0, 1:1, 0:2, 1:0)

Tore: 1:0 (9.) Peter Lindlbauer, 2:0 (17.) Wade MacLeod (Überzahl-Tor), 2:1 (31.) Adis Alagic, 3:1 (36.) Christian Neuert (Überzahl-Tor 2), 3:2 (47.) Rick Schofield, 3:3 (58.) Rick Schofield, 4:3 (66.) Wade MacLeod (Penaltyschuss - GWG).

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser