Starbulls sind weiter auf dem Vormarsch

+
Traf nach Vorlage von Tobias Thalhammer zum 1:1-Ausgleich und lieferte eine gute Partie ab: Youngster Leopold Tausch.
  • schließen

Rosenheim - Die Starbulls präsentieren sich in ihrer Vorbereitung weiterhin in guter Verfassung. Am Freitagabend feierten die Grün-Weißen nämlich den nächsten Erfolg.

Eine Woche und einen Tag vor der offiziellen Saisoneröffnung mit der Mannschaftsvorstellung bei der Sparkasse Rosenheim (Samstag, 7. September, 11 Uhr, Schalterhalle) gewannen die Rosenheimer Eishockeyspieler mit 4:2 (2:1, 2:0, 0:1) gegen die Sterzing Broncos und haben damit den vierten Testspiel-Sieg in Serie eingefahren.

Gegen den italienischen Erstligisten steckten die Innstädter das frühe Gegentor durch David Ludvik nach 28 Sekunden hervorragend weg. Es dauerte nur kurz und dann ergriffen die Hausherren die Initiative. Phasenweise rollte nun Angriff um Angriff Richtung Tor der Südtiroler – und in der 9. Minute fiel der verdiente Ausgleich nach einer tollen Co-Produktion zweier Youngster: Nach Vorlage von Tobias Thalhammer verwandelte Leopold Tausch zum Ausgleich. In der 11. Minute gingen die Starbulls dann in Führung, als Norman Hauner nach einem schönen Zuspiel von Tyler McNeely im Slot lauerte und Gästegoalie Dominik Steinmann keine Abwehrchance ließ.

Im Mitteldrittel blieben die Gastgeber klar die tonangebende Mannschaft und zeigten dort auch gute Ansätze im Überzahlspiel, das bislang nicht unbedingt als Stärke der Mannschaft von Franz Steer galt. Folgerichtig gelang Micky Rohner in nummerischer Überlegenheit auch das 3:1 (26.). Wenig später staubte der aufgerückte Verteidiger Robin Weihager aus kürzester Distanz sogar zum 4:1 (34.) ab – es war das Premieren-Tor für den Schweden im Starbulls-Dress.

In den letzten 20 Minuten ließen es die Grün-Weißen (nach einigen harten Trainingseinheiten) etwas geruhsamer angehen. Vom Verlust der Spielkontrolle konnte aber keine Rede sein. Kurz vor Schluss gelang Michael Catenacci (55.) zwar noch der zweite Treffer für die Sterzinger, was letztlich aber nur statistische Bedeutung hatte. Festzuhalten bleibt, dass die Starbulls wieder einen Schritt nach vorne machten (vor allem, wenn man das Überzahlspiel betrachtete) und für die anstehende DEL2-Saison scheinbar bereits bestens gerüstet sind. Der nächste Test ist übrigens das „Rückspiel“ in Sterzing. Die Begegnung beginnt am Sonntag um 19.30 Uhr in Südtirol.

Das Spiel in der Statistik:

Starbulls Rosenheim – Sterzing Broncos 4:2 (2:1, 2:0, 0:1)

Tore: 0:1 (1.) David Ludvik (Derek Eastman, Trevor John Caig), 1:1 (9.) Leopold Tausch (Tobias Thalhammer, Michael Rohner), 2:1 (11.) Norman Hauner (Tyler McNeely, Shawn Weller), 3:1 (26.) Michael Rohner ( Andrej Strahkov, Stephan Gottwald – Überzahl-Tor), 4:1 (34.) Robin Weihager (Stephan Gottwald, Michael Rohner), 4:2 (55.) Michael Catenacci (Trevor John Caig, Fabian Hackhofer).

Schiedsrichter: Christian Oswald (Kaufbeuren).

Strafen: Rosenheim 12 – Sterzing 10.

Zuschauer: 766.

redro24/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser