Kooperation zwischen Straubing und Starbulls offiziell:

Welche Spieler kommen für Austausch in Frage?

+
  • schließen

Rosenheim - Die Förderlizenz-Kooperation zwischen den Starbulls und den Straubing Tigers ist nun offiziell. Welche Spieler für einen Austausch in Frage kommen:

Bereits vor Wochen hatte Starbulls-Trainer Franz Steer gesagt, dass bezüglich der Förderlizenz-Zusammenarbeit für die kommende Eishockey-Saison mit den Niederbayern nur "noch Details zu klären" seien. Das ist nun erfolgt. Die Straubinger haben nun per Pressemeldung die Kooperation bestätigt.

"Die Starbulls Rosenheim haben seit Jahren ein gutes Konzept. Viele junge deutscher Spieler aus Rosenheim konnten sich inzwischen in der DEL und der DEL2 etablieren", sagte Straubings Sportlicher Leiter Jason Dunham, der regelmäßig in Kontakt mit Steer steht.

Starbulls-Kader 2015/16

(Stand 18. Juni):

Tor: 35 Herden, 30 Steinhauer, 44 Steinmann

Abwehr: 95 Frank, 3 Lindlbauer, 24 Renner, 71 Meirandres, 28 Rohner, 67 Thalhammer, 9 Veisert, 98 Vollmayer, C. Gottwald

Angriff: 17 Daxlberger, 6 Edfelder, 7 Fischhaber, 26 Gaschke, 55 Hilger, 19 MacLeod, 94 McNeely, 13 Neuert, 77 Strakhov, 18 Tausch, 91 Zick

Erste Kandidaten für einen Austausch dürften von Straubinger Seite die Stürmer Manuel Wiederer und Stefan Loibl sowie Torhüter Dustin Strahlmeier sein. Bei den Starbulls könnte der Pool sogar noch ein wenig größer sein. Wie Dunham verriet, könnten "einige Rosenheimer Verteidiger" nächste Saison im Trikot der Tigers zu sehen sein. Auch Stürmer Christian Neuert - erst kürzlich nach Rosenheim gewechselt und aktuell im Sommertraining mit den Tigers - ist ein Kandidat.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser