Zwei Derbys: Die letzten Spiele haben es in sich!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Noch vier Spiele sind in der regulären DEL2-Saison zu spielen. Am Wochenende stehen nun zwei echte Sechs-Punkte-Spiele und Derbys an!

Noch vier Spiele sind in der regulären DEL2-Saison zu spielen und die kommenden haben es für die Starbulls Rosenheim in sich. Nicht nur zwei Derbys stehen an, sondern Starbulls-Trainer Franz Steer glaubt, wenn beide Spiele gewonnen werden, dann hat Rosenheim die direkte Playoff-Qualifikation so gut wie geschafft.

Die Mutter aller DEL2-Derbys, Rosenheim gegen Landshut, steht am Freitag im Rosenheimer Kathrein-Stadion auf dem Programm, am Sonntag treffen die Starbulls im oberbayerischen Derby auswärts auf den SC Riessersee.

Die Starbulls haben derzeit mit 78 Punkten den wertvollen Tabellenplatz sechs inne, Landshut ist zwei Punkte dahinter siebter und Riessersee folgt auf Platz acht mit 74 Punkten. Zwölf Punkte sind noch zu vergeben.

Sechs-Punkte-Spiele

„Gegen Landshut, das ist a) ein Derby und b) ein Sechs-Punkte-Spiel“, sagt Steer. „ Wer das gewinnt, hat große Chancen, dass er unter die ersten Sechs kommt. Wenn wir gewinnen, haben wir fünf Punkte Abstand auf Landshut und am Sonntag gilt natürlich dasselbe. Wenn wir dieses Wochenende beide Spiele gewinnen, dann sind wir schon ziemlich sicher vorne dabei.“

Um zu gewinnen steht Steer wieder fast der komplette Kader zur Verfügung. Robert Schopf ist erkrankt, hinter seinem Einsatz steht ein Fragezeichen. Noch nicht soweit sind Stephan Gottwald und Max Renner. Gottwald trainiert wieder und auch Renner ist komplett ins Mannschaftstraining eingestiegen, aber es reicht laut Steer noch nicht.

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser