Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trennung im Guten

Starbulls Rosenheim und ERC Ingolstadt: Eishockey-Kooperation nach einem Jahr beendet

Enrico Henriquez erzielte in 26 Spielen 17 Tore für die Starbulls.
+
Enrico Henriquez erzielte in 26 Spielen 17 Tore für die Starbulls.

Die im vergangenen Jahr vertraglich vereinbarte Kooperation der Starbulls Rosenheim mit dem DEL-Team des ERC Ingolstadt wurde von den Verantwortlichen beider Vereine in beidseitigem Einvernehmen beendet.

Rosenheim/Ingolstadt –„Kooperationen zwischen zwei Vereinen sind natürlich immer nur auf gewisse Zeiträume ausgelegt“, sagt Daniel Bucheli, Geschäftsführer der Starbulls Rosenheim. So geht auch die Kooperation der Starbulls mit dem DEL-Team schon nach einem Jahr zu Ende.

Lesen Sie auch :Deutscher WM-Sieg sorgte für Flachs

„Eines möchte ich Vorweg gleich ganz klar betonen: Wir und der ERC haben uns absolut im Guten getrennt. Die Kommunikation und die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen aus Ingolstadt war stets vorbildlich. So sollte eine Kooperation im täglichen Arbeitsablauf aussehen“, erklärte Bucheli.

Vier Spieler aus Ingolstadt kamen zum Einsatz

In der vergangenen Spielzeit kamen bei den Starbulls folgende Spieler, die beim ERC Ingolstadt unter Vertrag standen in der Eishockey Oberliga-Süd zu Einsätzen und Spielzeit:

Enrico Henriquez: 26 Partien/17 Tore/19 Vorlagen/36 Punkte

Jonas Stettmer: 13 Partien/2.51 Gegentore im Schnitt/89,7 gehaltene Schüsse im Schnitt

Garret Pruden: 7 Partien/0 Tore/5 Vorlagen/5 Punkte

Samuel Soramies: 2 Partien/1 Tor/0 Vorlagen/1 Punkt

Bedingungen waren wegen Corona nicht ideal

Daniel Bucheli erläutert die Beendigung der Kooperation wie folgt: „Natürlich waren die Bedingungen für eine gegenseitig fruchtbare Kooperation wegen der Covid-19 Pandemie für beide Seiten nicht ideal. Wir hätten sehr gerne den ein oder anderen unserer Perspektivspieler ab und an zum Training des ERC Ingolstadt gesendet, damit die Jungs mal ganz oben im deutschen Eishockey hineinschnuppern können.

Das könnte Sie auch interessieren: Der EM-Planer

Für Spieler wie zum Beispiel Enrico Henriquez muss man auch ganz klar sagen, dass er mit seinem Talent nun den nächsten Schritt nach oben gehen muss und dafür auf dem für ihn höchstmöglichen Niveau trainieren und spielen sollte.“

Starbulls drücken Henriquez die Daumen

Die Starbulls drücken Henriquez die Daumen für seinen sportlichen und persönlichen Werdegang. Bucheli bedankt sich auch bei den Förderlizenzspielern Jonas Stettmer, Garret Pruden und Samuel Soramies: „Alle drei haben sich während ihrer Zeit bei uns hervorragend Verhalten und uns sportlich aber auch persönlich absolut bereichert.“re

Kommentare