Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Steer vs. Martinec: Video aufgetaucht!

Rosenheim - Die Emotionen haben sich noch nicht beruhigt, die Diskussionen um die Begegnung der Starbulls in Heilbronn gehen weiter. Jetzt ist ein Video vom Gerangel zwischen Tomas Martinec und Franz Steer aufgetaucht!

Lesen Sie auch:

Rosenheims neues Feindbild Martinec

Maracle wie einst Zinedine Zidane

Hat Starbulls-Trainer Franz Steer dem Heiolbronner Spieler Tomas Martinec einen Schlag verpasst? Das berichtet zumindest das Online-Portal eishockeynews.de. Im Oberbayerischen Volksblatt wird die Szene anders dargestellt:

Gut, dass sich der Rosenheimer Coach selbst im Griff hatte, als ihm Martinec bei einem Gerangel vor der Bank mit dem Schläger auf die Finger schlug. Ich hab ihn dann nur leicht weggeschubst und er hat gleich wieder den sterbenden Schwan gespielt. Wenn ich ihn, wie fälschlicherweise behauptet, von oben mit der Faust im Gesicht getroffen hätte, wäre er anschließend zum Kieferorthopäden gefahren", ist sich Steer sicher und fügte an: "So ein Spieler wie Martinec wäre früher ein Fall für Auhuber/Steer gewesen..."

Jetzt ist ein Video von der Szene aufgetaucht:

Dass Franz Steer nach der Begegnung in Heilbronn angefressen war, wurde vor allem bei der anschließenden Pressekonferenz deutlich. Er erlegte sich selbst ein Redeverbot auf.

Die PK sowie die Schlüsselszenen des Spiels sehen Sie hier

Rubriklistenbild: © re

Kommentare