Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Starker Endspurt der Starbulls

OVB
+
Für den gesperrten Norm Maracle (links) steht heute Timon Ewert (rechts) im Starbulls-Tor.

Bietigheim - Lange Zeit war es eng, am Ende holen die Starbulls Rosenheim einen klaren 7:3 (1:1, 2:2, 4:0)-Sieg im Nachholspiel in Bietigheim. Eine starke Vorstellung zeigte Maracle-Ersatzmann Timon Ewert.

Tore:

0:1 Tommi Hannus (3:34)

1:1 Oliver Latendresse (11:08)

1:2 Philipp Quinlan (26:21)

2:2 Chris St. Jackes (30:18)

2:3 Marius Möchel (35:29)

3:3 Brent Walton (37:14)

3:4 Andreas Paderhuber (41:46)

3:5 Mitch Stephens (53:30)

3:6 Mitch Stephens (56:59)

3:7 Dominic Auger (57:28)

Der Liveticker zum Nachlesen

Lesen Sie hier die Vorschau des Oberbayerischen Volksblatts:

Es ist das zehnte (!) Pflichtspiel der Steer-Truppe im Januar. Die Partie war ursprünglich für den 26. Dezember angesetzt, doch aufgrund der Schneemassen am zweiten Weihnachtsfeiertag auf dem Dach der Bietigheimer Eishalle sperrte die Stadt das Stadion.

"Das Spiel wird schwer genug, ob mit oder ohne Norm Maracle", prophezeite Trainer Franz Steer und vertraut dabei voll auf seinen zweiten Keeper Timon Ewert.

Lesen Sie auch:

Steer vs. Martinec: Video aufgetaucht!

Rosenheims neues Feindbild Martinec

Maracle wie einst Zinedine Zidane

Zwei-Tore-Führung reichte nicht

Starbulls verlieren in Heilbronn

Die Bietigheimer befinden sich seit dem Jahreswechsel im Aufwärtstrend und haben sich nach den letzten Erfolgen bis auf zwei Punkte an den zehnten Platz herangekämpft. Zwar verloren die Schwaben am Sonntag in Landshut mit 3:4, doch in den Spielen vorher schafften die Bietigheimer überraschende Siege wie zum Beispiel das 1:0 gegen Ravensburg. Bei Rosenheim fehlt neben Maracle auch noch Alan Reader (Knie). Als zweiter Torhüter fährt DNL-Keeper Dennis Schulz mit. Am Mittwoch wird der neu verpflichtete Torhüter Marek Mastic in Rosenheim erwartet.

bz/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare