Von 0:3 zu 3:3

Nur Bayern schaffte größere Aufholjagd als 96

+
Mame Diouf bei seinem Treffer zum 2:3.

Köln - Das 3:3 von Hannover 96 gegen den 1. FC Nürnberg nach einem 0:3-Rückstand gehört zu den spektakulärsten Aufholjagden in der 51-jährigen Geschichte des Oberhauses.

Einen noch höheren Rückstand holte nur der heutige Rekordmeister Bayern München vor über 37 Jahren auf: Am 18. September 1976 drehten die Bayern beim VfL Bochum sogar ein 0:4 bis zur 53. Minute binnen 22 Minuten in ein 5:4 und siegten letztlich 6:5.

Vor Hannover drei Tore aufgeholt hatte zuletzt der 1. FC Kaiserslautern am 13. Oktober 2010 beim 3:3 gegen den VfB Stuttgart. Nicht einmal zwei Monate zuvor (28. August 2010) war dem FSV Mainz 05 beim 4:3 gegen den VfL Wolfsburg als bislang letzter Mannschaft gelungen, nach einem Drei-Tore-Rückstand noch zu gewinnen. Das gleiche Kunststück hatten vorher noch sechs anderen Klubs geschafft. Insgesamt reichte vor Nürnbergs Einbruch am vergangenen Samstag in Hannover auch 36 anderen Teams ein Drei-Tore-Vorsprung nicht zum Sieg.

sid

Männer mit Binde: Die Kapitäne der 18 Bundesligisten

Männer mit Binde: Die Kapitäne der 18 Bundesligisten

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser