Drama am Bahnhof

BVB-Fan stirbt nach Spiel in Hamburg

+
Symbolbild

Hamburg - Tragischer Unfall nach dem Spiel von Borussia Dortmund beim Hamburger SV: Ein BVB-Fan ist an einem Bahnhof von einer S-Bahn überrollt worden und gestorben.

Nach dem Fußball-Bundesligaspiel zwischen dem Hamburger SV und Borussia Dortmund (3:0) ist ein BVB-Fan in der Hansestadt ums Leben gekommen. Wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte, fiel der 24-jährige Hamburger am Samstagabend im S-Bahnhof Stellingen auf die Gleise und wurde von einem Zug überrollt.

Videoaufnahmen zeigen, wie der Mann alleine bis zur Bahnsteigkante lief, den Halt verlor und stürzte. Die Bundespolizei geht von einem Unfall aus. Ob der Mann betrunken war, war zunächst unklar. Der S-Bahnfahrer erlitt einen Schock. Der Zugverkehr war für eine Stunde unterbrochen. Durch den Unfall kam es im Bahnhof zwischen 100 Fans beider Vereine zu einer Rangelei, die die Polizei auflöste.

Die Dortmunder Vereinsführung zeigte sich betroffen. „Das ist eine Tragödie. Wir sind mit unseren Gedanken bei den Angehörigen des Opfers“, sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. BVB-Präsident Reinhard Rauball drückte den Angehörigen gegenüber sein „tiefstes Mitgefühl“ aus.

dpa/sid

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser