Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Entwarnung nach Ramos-Zusammenbruch

+
Adrian Ramos geht es offenbar besser

Berlin  - Nach dem Zusammenbruch des Hertha-Stürmers Adrian Ramos beim Fußball-Länderspiel der Kolumbianer gegen Venezuela hat sein Verein Entwarnung gegeben.

Lesen Sie auch:

Hertha-Star bei Länderspiel zusammen gebrochen

“So viel wie wir aus Kolumbien erfahren haben, gibt es keinen Grund zur Besorgnis. Adrian wird am Donnerstag oder Freitag in Berlin zurückerwartet“, sagte Sprecher Gerd Graus am Sonntag.

Nach seiner Auswechslung in der 78. Minute brach der 24-jährige Torjäger an der Seitenlinie zusammen und wurde danach in ein Krankenhaus gebracht. Nach Informationen der Zeitung “El Tiempo“ hatte Ramos über starke Schmerzen in der Brust geklagt. Der Arzt hätte Herzrasen und eine Unterzuckerung festgestellt. Kolumbien gewann das Länderspiel in Venezuela mit 2:0.

dpa

Kommentare