Bayern-Trainer fürchtet den BVB

Guardiola vor Berlin: Skeptisch in der Meisterfrage

+
Erwartet noch keine Entscheidung in der Titelfrage: Pep Guardiola vom FC Bayern setzt einmal mehr auf einen Dortmunder Sieg.

München - Mit Unterstützung des VfB Stuttgart kann der FC Bayern am Samstag vorzeitig Meister werden. Trainer Pep Guardiola will davon jedoch vor dem Spiel in Berlin nichts wissen.

Trainer Pep Guardiola rechnet nicht mit einer Meisterschaftsentscheidung zugunsten des FC Bayern München schon am Samstag. "Nein, nein. Dortmund wird in Stuttgart gewinnen", sagte Guardiola am Freitag zu der Aussicht, womöglich schon am 31. Bundesliga-Spieltag mit einem Sieg in Berlin gegen Hertha BSC (hier im Live-Ticker) den historischen vierten Meistertitel nacheinander perfekt zu machen.

Voraussetzung dafür wäre eine gleichzeitige Niederlage des Tabellenzweiten Borussia Dortmund beim VfB Stuttgart. Die Bayern gehen mit sieben Punkten Vorsprung in die letzten vier Spieltage der Saison. "Wenn wir gewinnen, ist es fast vorbei", sagte Guardiola.

Keine spontane Meisterschaftsparty

Eine spontane Titelparty hat der Verein auch für den Fall der 26. Meisterschaft nicht geplant. Die Mannschaft werde unabhängig vom Spielausgang wie geplant am Samstagabend aus Berlin nach München zurückkehren, hieß es. Und danach stehe die Vorbereitung auf das Champions-League-Halbfinale gegen Atlético Madrid auf dem Programm. Das Hinspiel findet am Mittwoch in der spanischen Hauptstadt statt.

Weltmeister Jérôme Boateng, der nach seiner schweren Muskelverletzung in dieser Woche wieder ins Teamtraining einsteigen konnte, sei noch keine Option für den Kader beim Spiel in Berlin, sagte Guardiola. Mit Arjen Robben (Adduktorenprobleme) plant der Bayern-Coach auch für das Champions-League-Spiel in Madrid noch nicht wieder.

dpa

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser