In St. Etienne

Frankreich: Trainer fällt Tor auf den Kopf

+
Christophe Galtier zig sich eine Platzwunde zu.

St. Etienne - Bei einem kuriosen Unfall im Training ist Trainer Christophe Galtier vom französischen Fußball-Erstligisten AS St. Etienne k.o. gegangen.

 Dem 47-Jährige fiel buchstäblich ein Tor auf den Kopf. Bei dem Zusammenstoß verlor er für einige Minuten das Bewusstsein. Galtier hatte das Tor nach Trainingsende vom Platz tragen wollen und rutschte aus. Der ehemalige Verteidiger, der seit 2009 die Grünen trainiert, blieb mit blutüberströmtem Gesicht liegen. Galtier wurde sofort ins Krankenhaus gebracht, die Untersuchungen ergaben aber keine ernsthaften Verletzungen. Er trug lediglich eine Platzwunde davon.

sid

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser