Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

2. Liga

Heidenheim rückt auf Aufstiegsplatz vor

1. FC Heidenheim - Darmstadt 98
+
Tobias Mohr (3.v.l.) brachte Heidenheim per Elfmeter in Führung.

Der 1. FC Heidenheim steht in der 2. Fußball-Bundesliga zumindest vorübergehend auf einem Aufstiegsplatz. Die Mannschaft von Langzeit-Trainer Frank Schmidt gewann zum Auftakt des achten Spieltages glücklich mit 2:1 (1:0) gegen den SV Darmstadt 98 und rückte auf Rang zwei vor.

Heidenheim - In dem intensiven Spiel ging der FCH durch einen Foulelfmeter von Tobias Mohr (40. Minute) in Führung, nachdem Tim Kleindienst einen Strafstoß noch an den Pfosten geschossen hatte (14.). Der eingewechselte Stefan Schimmer (84.) traf kurz vor dem Ende zum 2:1, nachdem Phillip Tietz mit seinem sechsten Saisontor zwischenzeitlich ausgeglichen hatte (52.).

Darmstadt bleibt im Tabellenmittelfeld und wartet weiter auf den ersten Auswärtssieg der Saison. In der Mitte der ersten Halbzeit übernahm Heidenheim zunächst immer mehr das Spiel. Mohrs 1:0 war der verdiente Lohn. Darmstadt kam jedoch zurück ins Spiel, als Tietz kurz nach der Pause nach einem fatalen Fehlpass von FCH-Verteidiger Patrick Mainka zum 1:1 traf. Die Gastgeber wirkten danach verunsichert, Darmstadt hatte nun mehr vom Spiel, war in der Offensive aber nicht gefährlich genug. Dann war es Schimmer, der mit einem schönen Kopfball für den dritten FCH-Sieg in Serie sorgte. dpa

Kommentare