Liverpool-Hymne

"You'll never walk alone" wird 50

+
Die Fans des FC Liverpool machten "You'll never walk alone" durch Fan-Gesänge berühmt

Hamburg - Flutlicht, Gänsehaut, Mitsingen: Vor 50 Jahren entstand mit „You“ll never walk alone„ die wohl berühmteste Fußball-Hymne der Welt. Der FC Liverpool machte sie weltweit berühmt.

In seinen letzten Tagen setzte sich der alte Bill Shankly immer wieder neben sein Grammophon, drehte die Lautstärke voll auf und spielte nur einen Song - `You“ll never walk alone„. Die ultimative Fußball-Hymne begleitete den legendären Trainer des FC Liverpool 1981 in den Tod. Shankly fand Trost in dem Lied, das ihn so lange begleitet hatte. Und er wusste: Er würde nicht alleine gehen.

Vor rund 50 Jahren begann der Mythos von `You“ll never walk alone„. Aus der Originalballade aus dem Broadway-Musical `Carousel“ wurde in der sagenhaften Liverpooler-Fankurve „The Kop“ das wohl bekannteste Fußball-Lied des Planeten. „Wenn der Song langsam ansteigt, die Lautstärke auf den Rängen mitgeht, glauben Sie mir, in diesem Momenten könnte ich tot umfallen. Ich wäre Gott nicht böse“, sagte Gerry Marsden einmal im Interview mit dem Magazin 11Freunde. Der Engländer und seine Band „Gerry und Pacemakers“ haben mit ihrer Coverversion von „You“ll never walk alone„ den Song berühmt gemacht.

Am 10. Oktober 1963 schafften sie es mit dem fast 20 Jahre alten Lied an die Spitze der englischen Charts. Damals wurden in den englischen Stadien vor Spielbeginn die aktuellen Hits gespielt, um die Fans in Stimmung zu bringen. In den Wochen danach verschwand der Song wieder aus den Hitparaden, aber nicht aus den Köpfen und Herzen der Liverpool-Anhänger. Also sangen sie auch im November noch `ihren“ Song und dann immer weiter.

„Meine Knie wurden weich. Ich hatte das Gefühl, ich schmelze dahin. Es war absolut unbeschreiblich. Unser Song im Kop! Wir waren die Könige der Welt“, erzählte Marsden, selber Liverpool-Fan, über das Gefühl, als er im Herbst 1963 auf der Tribüne stand und um ihn herum „You“ll never walk alone„ angestimmt wurde. Am Ende der Saison sollte Liverpool nach 17 Jahren endlich wieder Meister werden. `Ich habe den Menschen in Liverpool eine Fußballmannschaft gegeben, aber du hast ihnen ihren Song gegeben“, soll Shankly einmal Marsden gesagt haben.

„You“ll never walk alone„ ist ein Lied über das Leben und passt wohl deshalb so wunderbar in ein Fußball-Stadion. Es geht um Widrigkeiten und Rückschläge, darum, niemals aufzugeben, die Hoffnung nicht zu verlieren und an seinen Träumen festzuhalten: Du bist nicht alleine. `Die Leute singen mit, im festen Glauben, dass dieses Lied ihnen weiterhilft“, sagte Marsden. Es gibt Versionen von Frank Sinatra, Louis Armstrong, Elvis Presley, Johnny Cash, Olivia Newton-John und vielen anderen. Heute singen sie den Song nicht nur auf der „Kop“, sondern auf der ganzen Welt. Flutlicht, „You“ll never walk alone„, Gänsehaut - mehr Fußball-Gefühl geht nicht.

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Doch auch wenn das Lied überall auf dem Planeten gesungen wird, wird es immer nach Liverpool gehören. Am 20. Mai 1989 sang Marsden `You“ll never walk alone„ vor 100.000 Menschen im Londoner Wembley-Stadion, es war der Tag des Pokalfinales zwischen Liverpool und dem Lokalrivalen FC Everton. Und nur einen Monat nach der Hillsborough-Katastrophe, bei der 96 Frauen, Männer und Kinder - vor allem Liverpool-Anhänger - ihr Leben verloren. `Als ich das Lied anstimmen wollte, brach ich in Tränen aus“, erzählte Marsden, „doch die Stimmen der Menschen erhoben sich. Sie sangen - alle. Auch die Evertonians stimmten mit ein.“ Seitdem ziert die Textzeile „You“ll never walk alone„ das Vereinswappen des FC Liverpool.

Nach seinem Tod wurde Shanklys Asche auf dem Rasen des Liverpooler Stadions an der Anfield Road verstreut. Bei jedem Heimspiel hört er immer noch `You“ll never walk alone„.

SID

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser