Bei Länderspiel ausgewechselt

Jansen operiert - Jetzt fällt er lange aus

+
Marcell Jansen musste verletzt raus.

Stuttgart - Nationalspieler Marcel Jansen ist am Donnerstag am linken Fuß operiert worden und fällt sechs Wochen aus. Die Personalnot beim HSV hat sich dadurch verschärft.

Der abstiegsbedrohte Hamburger SV muss mit Marcell Jansen (28) und Pierre-Michel Lasogga (22) die nächsten Ausfälle für das Heimspiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr/Sky) verkraften. Jansen zog sich beim Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch in Stuttgart gegen Chile einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk zu. „Marcell hat eine schwere Verletzung und wird wahrscheinlich gerade jetzt in Tübingen operativ versorgt, sodass wir eine sechswöchige Pause einplanen“, sagte Trainer Mirko Slomka am Donnerstag.

Lasogga (22) muss wegen einer Muskelverhärtung passen, die auch sein mögliches Debüt in der Nationalmannschaft verhindert hatte. „Das Risiko ist bei ihm zu groß“, sagte Slomka. Neben den Langzeitverletzten Maximilian Beister und Slobodan Rajkovic (beide Kreuzbandriss) können zudem auch die Verteidiger Zhi Gin Lam (Adduktorenprobleme) und Lasse Sobiech (Gehirnerschütterung) nicht auflaufen.

Hakan Calhanoglu, Petr Jiracek, Ivo Ilicevic (alle Oberschenkelzerrungen), Milan Badelj (Mittelhandbruch), Rafael van der Vaart (Fieber) sowie Ersatztorwart Jaroslav Drobny (Muskelfaserriss) sind allesamt angeschlagen.

sid

Bilder: Deutschland gewinnt gegen Chile

Bilder: Deutschland gewinnt gegen Chile

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser