Jetzt macht es sein Bruder

Vater Mustafa nicht mehr Özils Berater

+
Mesut Özil wechselt seinen Berater, setzt aber weiter auf die eigene Familie. Sein Bruder Mutlu löst seinen Vater Mustafa als Geschäftsführer der Özil Marketing GmbH ab

Köln - Mesut Özil wechselt seinen Berater, setzt aber weiter auf die eigene Familie. Sein Bruder Mutlu löst seinen Vater Mustafa als Geschäftsführer der Özil Marketing GmbH ab.

Das teilte der Offensivstar am Freitag mit. Der 24-Jährige begründete den Wechsel mit seinem Transfer zum FC Arsenal. Damit „wurden entscheidende Weichen für meine Karriere gestellt“, sagte Özil, „zudem haben sich in London meine Lebenssituation und auch mein Arbeitsumfeld grundlegend geändert.“

Sein Vater hatte den Wechsel für 50 Millionen Euro Ablöse von Real Madrid nach London eingefädelt. Dabei wurden von Seiten des spanischen Rekordmeisters schwere Vorwürfe gegen Mustafa Özil erhoben. Er habe mit überzogenen Gehaltforderungen den Transfer forciert, hieß es.

Die weltweit teuersten Transfers des Sommers

Bale, Özil & Co.: Die weltweit teuersten Transfers des Sommers

Özils Vater wehrte sich dagegen und erstattete Anzeige wegen Urkundenfälschung, weil ein Berater in einem Schreiben an Manchester United seine Unterschrift gefälscht habe. Darin wurde Özil dem englischen Meister angeboten. Mustafa Özil betreute seinen Sohn bereits seit dessen Karrierebeginn bei Schalke 04.

SID

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser