Sie sehen knappen Sieg

Erst Sonne, dann Regen: Zehntausende beim Public Viewing

1 von 41
Deutschland spielt und die Fanfeste sind wieder voll. Schwarz-rot-gold soweit das Auge reicht. Nur gelegentlich sah man „Stars and Stripes“. Zehntausende Fans schauten das magere 1:0 zwischen den USA und den Deutschen.
2 von 41
Deutschland spielt und die Fanfeste sind wieder voll. Schwarz-rot-gold soweit das Auge reicht. Nur gelegentlich sah man „Stars and Stripes“. Zehntausende Fans schauten das magere 1:0 zwischen den USA und den Deutschen.
3 von 41
Deutschland spielt und die Fanfeste sind wieder voll. Schwarz-rot-gold soweit das Auge reicht. Nur gelegentlich sah man „Stars and Stripes“. Zehntausende Fans schauten das magere 1:0 zwischen den USA und den Deutschen.
4 von 41
Deutschland spielt und die Fanfeste sind wieder voll. Schwarz-rot-gold soweit das Auge reicht. Nur gelegentlich sah man „Stars and Stripes“. Zehntausende Fans schauten das magere 1:0 zwischen den USA und den Deutschen.
5 von 41
Deutschland spielt und die Fanfeste sind wieder voll. Schwarz-rot-gold soweit das Auge reicht. Nur gelegentlich sah man „Stars and Stripes“. Zehntausende Fans schauten das magere 1:0 zwischen den USA und den Deutschen.
6 von 41
Deutschland spielt und die Fanfeste sind wieder voll. Schwarz-rot-gold soweit das Auge reicht. Nur gelegentlich sah man „Stars and Stripes“. Zehntausende Fans schauten das magere 1:0 zwischen den USA und den Deutschen.
7 von 41
Deutschland spielt und die Fanfeste sind wieder voll. Schwarz-rot-gold soweit das Auge reicht. Nur gelegentlich sah man „Stars and Stripes“. Zehntausende Fans schauten das magere 1:0 zwischen den USA und den Deutschen.
8 von 41
Deutschland spielt und die Fanfeste sind wieder voll. Schwarz-rot-gold soweit das Auge reicht. Nur gelegentlich sah man „Stars and Stripes“. Zehntausende Fans schauten das magere 1:0 zwischen den USA und den Deutschen.

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.