Trotz schwerer Knieverletzung

Real Madrid will mit Khedira verlängern

+
Sami Khedira (m.) spielt trotz seines Kreuzbandrisses weiterhin eine Rolle in den Plänen von Real Madrid. 

Madrid - Real Madrid will nach Informationen der spanischen Sportzeitung „Marca“ den Vertrag mit Sami Khedira um drei Jahre verlängern. Die schwere Knieverletzung habe an diesem Plan nichts geändert.

Die schwere Knieverletzung, die sich der deutsche Fußballnationalspieler in einem Länderspiel des DFB-Teams in Italien (1:1) zugezogen hatte, habe an den Plänen des spanischen Rekordmeisters nichts geändert, berichtete das Blatt am Mittwoch.

Real habe die Verhandlungen um eine Verlängerung des 2015 auslaufenden Vertrags bereits vor der Verletzung Khediras aufgenommen und wolle sie möglichst rasch zu einem Abschluss bringen. Einer der Gründe sei, dass der 26-Jährige sowohl unter Trainer José Mourinho als auch unter dessen Nachfolger Carlo Ancelotti stets zur Stammelf gehört habe. Im vorigen Sommer hätten mehrere europäische Spitzenclubs lukrative Angebote für den Mittelfeldspieler vorgelegt.

Nach Darstellung von „Marca“ sind beide Seiten sich grundsätzlich einig, den Vertrag bis 2018 zu verlängern. Bei der Höhe des Gehalts bestünden allerdings noch Differenzen, schrieb das Blatt. Khedira hatte im November einen Innenbandriss sowie einen Riss des vorderen Kreuzbands im rechten Knie erlitten. Er wird Real voraussichtlich bis zum Ende der Saison fehlen. Seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Brasilien ist in Gefahr.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser